Großer Ifinger

Ein markanter und wunderschöner Aussichtsberg über Meran nennt sich Ifinger.

Der Große Ifinger, der Hausberg der beiden Gemeinden Schenna und Hafling, ist ein mächtiger Granitberg und erreicht eine Höhe von 2.581 m ü.d.M.. Er liegt im Gebiet Meran 2000 und ist vom Sarntal, von Falzeben oberhalb Hafling und von Schenna aus besteigbar.

Die Normalroute von Hafling und dem Sarntal bis knapp unterhalb des Gipfels und ist recht einfach zu besteigen. Die Ifinger Seilbahn führt Sie bereits auf 1.900 Meter Höhe. Von hier aus erreichen Sie über die Kuhleitner Alm den Kleinen Ifinger.

Der Aufstieg von Schenna ist hingegen etwas beschwerlicher. Der Gipfel selbst ist, im Gegensatz zu seinem etwas kleineren Nachbarberg, dem kleinen Ifinger (2.522 m ü.d.M.), nur über die Kletterroute über den ausgesetzten Südwest-Grat zu erreichen. Doch erreicht man den Gipfel werden all die Anstrengungen mit einem 360° Panoramablick über die Zillertaler und Ötztaler Alpen, die Texelgruppe, die Ortlergruppe bis hin zu den Dolomiten belohnt.

Und noch was: Wussten Sie dass die Ifinger Seilbahn eine der letzten noch existierenden Seilbahnen des ehemaligen Südtiroler Seilbahnherstellers Hans Troyer (1905-1992) ist?

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Viertlerhof
    Hotel

    Hotel Viertlerhof

  2. Hotel Kircherhof
    Hotel

    Hotel Kircherhof

  3. Hotel Falzeben
    Hotel

    Hotel Falzeben

Tipps und weitere Infos