Branzoll

Branzoll liegt, gemeinsam mit Leifers und Pfatten, eingebettet in Apfelbäumen und Weingütern im Norden des Südtiroler Unterlandes.

Die Gemeinde Branzoll befindet sich ca. 13 km südlich von Bozen, auf 238 m ü.d.M.. Erstmals wurde Branzoll um 1181 unter dem Namen “Branzol” erwähnt. Vermutlich leitet sich der Name vom germanischen Personennamen Berinza ab.

Die Gemeinde am linken Etschufer hat sich in den letzten Jahrzehnten ziemlich vergrößert und zählt heute über 2.700 Einwohner. Und auch wenn Branzoll nur wenige Kilometer von der Landeshauptstadt Bozen entfernt ist, erwartet Sie hier noch echtes Unterlandler Dorfleben. Auch unzählige Wandermöglichkeiten bieten sich von hier aus an: im Westen erreichen Sie in nur kurzer Zeit den Kalterer See, im Osten die magische Bergwelt der Dolomiten, im Norden die Stadt Bozen und im Süden das Unterland sowie auch das Trentino.

Und auch Radtouren oder Nordic Walking wird hier groß geschrieben. Besonders im Frühling, zur Zeit der Apfelblüte, ist eine Tour mit dem Rad zwischen den Apfelwiesen eine herrliche Abwechslung zum Alltag.

Tipps und weitere Infos