Schleis

Dort, wo das Arundatal vom Vinschgau abzweigt, liegt die Ortschaft Schleis auf der Malser Heide.

Mit seinen rund 360 Einwohnern ist Schleis (italienisch Clusio), wie die meisten Orte der Gemeinde Mals, bäuerlich geprägt. Das Dorf liegt auf der westlichen Talseite der Malser Heide, etwa einen km vom Hauptort Mals entfernt, am Eingang ins Schliniger Tal und Arundatal. Sehenswert ist unter anderem die Kirche zum Hl. Laurentius von Rom. Auf dem Weg nach Mals kommt man am kleinen St. Anton Kirchlein vorbei. Dort befindet sich auch einer der verlassenen Militärbunker des Vallo Alpino, die nach dem 1. Weltkrieg errichtet wurden.

Von Schleis aus hat man Zugang zum Stundenweg, der die Klöster von Marienberg bei Burgeis und Son Jon bei Müstair (Schweiz) miteinander verbindet. Der Radweg Via Claudia Augusta führt, von Burgeis kommend, durch den Ortskern von Schleis und dann weiter nach Laatsch.

Tipps und weitere Infos