Neumarkt Dorf Egna paese

Neumarkt Dorf

Neumarkt, einst mittelalterlicher Handelspunkt, ist heute kulturelles Zentrum des Unterlandes.

Neumarkt, auf 217 m ü.d.M. gelegen, ist bekannt für sein Dorfzentrum: Romantische Laubengänge, die zwischen 1300 und 1600 erbaut wurden, bunte Fassaden und stattliche Ansitze im venezianischen Baustil. Bereits seit seiner Entstehung 1189 hatte Neumarkt durch die wichtige geografische Lagen zwischen Norden und Süden und insbesondere durch die Etschschifffahrt eine wichtige Position inne.

Ein besonderer Anziehungspunkt stellt das Biotop Castelfeder dar. Nördlich von Neumarkt erhebt sich ein 190 m hoher Hügel aus Porphyrgestein, auf welchem eine submediterrane Pflanzenwelt alle Naturliebhaber fasziniert. Auch eine Ruine einer römischen Burganlage kann hier bewundert werden. Weiters befindet sich unter den Lauben, beim Meister-Konrad-Durchgang, das “Museum für Alltagskultur”. Ausgestellt werden Gegenstände aus dem alltäglichen Leben der Menschen dieser Gegend.

Weinkennern dürfte bekannt sein, dass Neumarkt vor allem für sein Blauburgunder in aller Munde ist. Zu dessen Ehren werden alljährliche die “Blauburgundertage” im Mai veranstaltet.

Unser Tipp: Ein Besuch des alljährlichen Laubenfestes und eine Radtour auf dem Etschradweg, der bis nach Venedig führt.

Weitere Informationen zu: Neumarkt Dorf

Logo suedtirolerland.it
de |  it |  en