Ridnaun Ridnauntal Val Ridanna

Ridnaun

Ridnaun blickt auf eine rege Bergwerksgeschichte zurück und bietet das ganze Jahr über zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Das Ridnauntal erstreckt sich von Sterzing ausgehend Richtung Westen und reicht 16 km in die Stubaier Alpen hinein. Das relativ weite Tal blickt zurück auf eine rege Bergbaugeschichte - hier wurde 800 Jahre lang Silber, Blei und Erz abgebaut. Spuren finden sich noch heute im Bergbaumuseum Ridnaun Schneeberg in Maiern, dem Sitz des höchstgelegensten Bergwerk Europas.

Auch die Knappenkirche St. Magdalena in Gasse, das von den Knappen 1480 errichtet wurde und vor der Kulisse vergletscherter Hochgipfel steht, sowie das St. Laurentiuskirchlein in Maiern zeugen heute noch von der Vergangenheit der Ortschaft.

Rund 170 Einwohner leben im Tal - Ruhe und Beschaulichkeit sind hier also vorprogrammiert. Im Winter bietet sich die Skipiste in Gasse/Entholz für die ersten Schritte auf Skiern und die Rodelbahn Stadelalm bringt den nötigen Spaß im Familienurlaub. Beliebt und bekannt ist Ridnaun auch bei Langläufern und Biathleten, hier befindet sich ein modernes Biathlonzenturm, das 2011 Austragungsort der IBU Offenen Europameisterschaft Biathlon U26 war. Eine Skitour auf die Einachtspitze ist ebenfalls äußerst lohnend.

Übrigens: ausdauernden Bergfexen sei eine Tour auf das Becherhaus (3.195 m ü.d.M.), der höchstgelegensten Schutzhütte Südtirols ans Herz gelegt - sie ist in etwa 7 h vom Talschluss aus erreichbar.

Weitere Informationen zu: Ridnaun

Empfohlenes Hotel: Ridnaun

  1. Hotel Gassenhof
Logo suedtirolerland.it
de |  it |  en