Entiklar

Das kleine Dorf Entiklar, etwas südlich von Kurtatsch, ist eingebettet in Weinbergen und Obsthainen.

Der kleine Ortsteil Entiklar liegt etwa 1 km südlich von Kurtatsch, entlang der Weinstraße nach Margreid. Mit seinen ca. 150 Einwohnern weist Entiklar eine besondere Geschichte auf, denn trotz seiner geringen Größe war der Ort lange Sitz des Gerichtes.

Zentrum der Ortschaft bildet die Kirche aus dem 17. Jahrhundert, welche ein Bild einer Schutzmantel-Muttergottes beherbergt. Am Fuße des Burghügels liegt Castel Turmhof, ein Anwesen in Besitz der Familie Tiefenbrunner. Sehenswert ist der Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert, während der restliche Gebäudekomplex jüngeren Datums ist. Im Ansitz befindet sich heute eine Kellerei. Einen Besuch wert ist auch der Märchengarten im Schlosspark mit dem schönen Schwanenteich und seinen Fabelwesen.

Wanderlustige können eine Tour auf dem Weinlehrpfad unternehmen der bei Entiklar vorbeiführt. Ein besonderes Naturphänomen stellt der sogenannte “Regenstein” dar, ein großer Tuffstein aus dem Wasser rinnt. Laut einer Sage soll in seinem Inneren eine Prinzessin eingesperrt sein, deren Tränen den Stein feucht halten.