blick vom jaufenpass auf das jaufental links jaufenhaus
blick vom jaufenpass auf das jaufental links jaufenhaus

Vom Jaufental auf den Jaufenkamm

Der Weg durch das Jaufental führt hinauf zum Jaufenpass und zu den Ratschinger Almen.

Das Dorf Mittertal ist Hauptort des Jaufentales im Gemeindegebiet von Ratschings und Ausgangspunkt für unsere Wanderung zum Jaufenkamm. Von der Bushaltestelle bei der Kirche ausgehend, folgen wir der Straße talaufwärts. Wir kommen an den Weilern Obertal und Schluppes vorbei, wo unsere Route den Asphalt verlässt und über die Forststraße weiter zu den Jaufentaler Almen führt. Zuerst noch fast eben, geht es dann immer steiler hinauf, vorbei an der Borstalpe und dann über einen Steig den Hang hoch bis zum Jaufenhaus (2.000 m ü.d.M.). Die Heidevegetation glänzt jetzt, Ende September, in roten, ockergelben und braunen Farbtönen.

Das Jaufenhaus liegt an der vorletzten Kehre der Jaufenpass-Straße. Von hier aus folgen wir dem Weg Nr. 11A hinauf zum Pass, von wo aus wir hinab ins Passeiertal bei Walten blicken können. Die Edelweißhütte bietet uns Gelegenheit für die Mittagspause, dann geht es auf der anderen Straßenseite weiter über einen Pfad zum Rinner Sattel. Hier wandern wir am Jaufenkamm entlang, der eine gute Panorama-Aussicht auf die Umgebung ermöglicht.

Am Sattel folgen wir dem Weg zu den schönen Wasserfaller Seen, um dann weiter zur Rinner Alm zu wandern. Von der Alm wandern wir weiter hinunter zur Hütte bei der Bergstation der Ratschings-Jaufen-Kabinenbahn. Mit dieser fahren wir ins Tal hinab nach Bichl in Ratschings, wo unser Wandertag endet. Mit dem Bus geht es dann zum Ausgangspunkt zurück.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Jaufental, Ortschaft Mittertal
Ziel: Rinneralm (Bergstation Kabinenbahn Ratschings)
Wegweiser: 12, 11A, 12, Rinneralm
Weglänge: ca. 12 km
Gehzeit: etwa 5 Stunden
Höhenunterschied: ca. 1.100 m (Aufstieg), 310 m (Abstieg)
Höhenlage: zwischen 1.150 und 2.145 m ü.d.M.
Erlebt: September 2017

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos