St. Felix

Inmitten der Lärchenwäldern am Hochplateau des Deutschnonberges liegt das idyllische Bergdörflein St. Felix auf 1.265 ü.d.M..

St. Felix in Deutschnonsberg, an einem alten Passweg gelegen, befindet sich auf einer von der Sonne sehr verwöhnten Hochebene. Wie weit das Auge reicht, werden Sie hier prachtvolle Lärchenwälder sehen können.

Neben der gotischen Dorfkirche im Zentrum des Dorfes, sind auch die kleineren Kirchlein rund um St. Felix einen Besuch wert. Die hl. Kirche zum Christoph zählt wohl zu den bekanntesten Ausflugzielen: bereits im Jahre 1476 wurde sie als “schon längst bestehendes Heiligtum” gerühmt, jedoch das genaue Baujahr weiß man nicht. Hier finden Sie nicht nur Ruhe, sondern können auch die historische Gemäuer etwas näher betrachten und die wertvollen Fresken auf sich wirken lassen.

Der nahe Felixer Weiher (Tretsee) und der Felixer Wasserfall laden zu einem schönen Ausflug ein und bieten in den heißen Sommermonaten etwas Erfrischung! Wanderungen dürfen hier nach Lust und Laune unternommen werden, die Natur erwartet Sie mit herrlicher Flora und Fauna.

Unser Tipp: Eine zünftige Brotzeit in einem alten Bauernhof, mit Speck, Wein und “gsottene Erdäpfel” (heiße Kartoffeln)… einfach lecker und nach einer ausgedehnten Wanderung genau das Richtige um wieder zu Kräften zu gelangen!

Tipps und weitere Infos