Zum Seebersee unter dem Timmelsjoch

Diese knapp 8 km lange Wanderung mit nur 320 Höhenmetern bringt Einblicke in die Berglandschaft direkt am Alpenhauptkamm.

An der Timmelsjoch Hochalpenstraße, kurz nach dem Gasthof Hochfirst, befindet sich an der rechten Seite die Abzweigung zum Parkplatz Seeber Alm. Dieser ist Ausgangspunkt unserer kleinen Rundwanderung. Im September ist die Landschaft hier, auf knapp 1900 Meter direkt am Alpenhauptkamm, schon herbstlich geprägt. Wir folgen dem Weg Nr. 20 in Richtung Oberglanegg Alm. Der kurze Aufstieg mit einigen steilen Stellen bringt uns zur Almhütte auf fast 2.100 m.ü.d.M., dort folgen wir dem Wegweiser 43A taleinwärts. Dieser Höhenweg bringt uns schließlich durch die hochalpine Heidelandschaft zum Seeber See, der aus dem Schmelzwasser des Hochfirst-Gletschers gespeist wird.

Der Weg Nr. 43 führt ins Tal hinab und dann zur Seeber Alm. Der Pfad ist hier etwas rutschig und nicht in perfektem Zustand, sodass etwas Vorsicht geboten ist. Nach einer Einkehr in der Seeber Alm folgen wir der Straße talauswärts, die uns in wenigen Minuten zurück zum Parkplatz bringt. Wer diese Wanderung wie wir zu Herbstbeginn unternimmt, kann sich an einer farbenfrohen Landschaft erfreuen.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt: Parkplatz Seeber Alm
Wegverlauf: Parkplatz Seeber Alm - Oberglanegg Alm - Seeber See - Seeber Alm - Parkplatz
Wegweiser: 20, 43a, 43
Weglänge: ca. 8 km (gesamter Rundweg)
Gehzeit: etwa 2,5 Std. (insgesamt)
Höhenunterschied: ca. 320 m
Höhenlage: zwischen 1845 und 2150 m ü.d.M.
Erlebt: Mitte September 2015

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Falzeben: Meraner Bergadventwoche auf Falzeben
    Hotel

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Hafling - Falzeben - Meran 2000
    vom 16.12.17 bis 23.12.17
    7 Nächte ab 658 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Castel Saltauserhof
    Hotel

    Hotel Castel Saltauserhof

Tipps und weitere Infos