weg latzfonser kreuz hund
weg latzfonser kreuz hund

Wandern mit Hund

Hier ein paar Regeln und Wandervorschläge, die auch für deinen vierbeinigen Freund geeignet sein könnten.

Das ganze Jahr über bietet Südtirol leichte aber auch durchaus fordernde Wandertouren an, die auch mit Hund zum Erlebnis werden. Während deiner Wanderung wirst du sicher immer wieder Hunden begegnen, die nicht an der Leine geführt werden. Legal ist dies nicht, da auch auf Wanderwegen die gesetzlich vorgeschriebene Leinenpflicht besteht. Solltest du dich in der Nähe von Viehherden bewegen ist es besonders wichtig, deinen Hund an der Leine zu führen, egal wie folgsam dein vierbeiniger Freund ist: Kühe fühlen sich von Hunden im Regelfall bedroht.

Läuft der Hund noch dazu frei herum oder bellt die Kühe an oder handelt es sich um eine Mutterkuh, wird der Verteidigungsinstinkt der sonst recht friedlichen Tiere ausgelöst, und es kann zu einem unliebsamen und auch gefährlichen Zwischenfall kommen. Das Einsammeln des Hundekots des eigenen Vierbeiners ist nicht nur ein Zeichen von Respekt und Verantwortung, sondern auch Pflicht in Südtirol. Vergiss bitte zudem bitte nicht, genügend Wasser für deinen Vierbeiner mitzunehmen - auch wenn Südtirol ein seenreiches Land ist - sowie einen Maulkorb für eventuelle Fahrten in Seilbahnen dabei zu haben.

Unter den nachfolgenden Wandervorschlägen - siehe weiter unten "Tipps und weitere Infos" - befinden sich leichte Spaziergänge sowie ausgedehnte Bergtouren. Bitte beachte die Angaben zu Höhenunterschied, Wegbeschaffenheit und Länge der Tour am Ende der Beschreibung, um eine eventuelle Überforderung deines vierbeinigen Begleiters zu vermeiden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos