Rio Secco Klettersteig

Ein origineller und lohnender Canyon-Klettersteig zwischen San Michele all’Adige und Salurn.

Heute haben wir uns für einen Klettersteig zwischen Salurn und San Michele all’Adige entschieden: kompakt, originell und nicht allzu lang.

Wir starten vom unübersehbaren Truckerparkplatz in Cadino aus, der sich direkt an der Staatsstrasse zwischen San Michele all’Adige und Salurn befindet. Die Staatsstraße überquerend Richtung Kapelle (die sich unmittelbar auf der anderen Straßenseite befindet), folgen wir für ca. 15 min. und überwinden 100 Höhenmeter im Laubwald, bis wir zum Einstieg gelangen. Dieser befindet sich direkt in der Bachschlucht - hier beginnt die erste senkrechte Passage, eine zweite und etwas längere nennt sich “Salto dei Caprioli“, der Reh-Sprung, sozusagen.

Links verlässt man darauf die Schlucht, über einen Steig gelangen wir zum Ausichtspunkt „Belvedere“, wo man einen schönen Blick auf Mezzocorona und Mezzolombardo hat. Wieder zurück in der Schlucht führt der Klettersteig über eine Steilstufe, weiter geht es zum “Passaggio dei Gabbiani“, einer Kräfte-raubenden Querung. Vorbei am Notausstieg gelangen wir zur Steinmännchen-Siedlung - hier fühlt man sich zurückversetzt in die Zeiten der Dinosaurier. Darauf folgen noch zwei etwas anstrengende Steilstufen, bevor wir den Ausstieg erreichen.

Da der Fels im Winter zum großen Teil vereist ist, und der Bach im Frühjahr Wasser führt, ist die ideale Zeit für diesen Klettersteig zwischen Juni und Oktober. Oben angekommen kann man sich entweder für den direkteren westlichen Abstieg oder südlichen Abstieg ins nächste Dorf (Faedo) entscheiden.

Autor: EMS

Hinweis: Dieser Steig eignet sich von Juni bis Oktober. Nach starken Regenfällen den Steig unbedingt meiden! Klettersteigausrüstung von nöten! Auch wenn der Steig nicht allzu lang ist, verlangt er eine gute Zeitplanung.

Ausgangspunkt: Cadino (204 m ü.d.M.), ein Parkplatz direkt an der Hauptstrasse zwischen San Michele all’Adige und Salurn
Gehzeit: 3h
Zustieg: 15 min
Abstieg: 45 min
Höhenunterschied: 450 m
Schwierigkeit: D
Ausrichtung: West
Highlight: Steinmännchen-Siedlung im oberen Teil der Schlucht
Sicherung: Drahtseile (teilweise wenig griffig), Trittstifte und Klammern
Erlebt: Ende Mai
Infos bei: Tourismusverein Castelfeder, Tel.: +39 0471 810231, info@castelfeder.info

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Residence Traminer Klause
    Residence

    Residence Traminer Klause

  2. Hotel Waldheim
    Hotel

    Hotel Waldheim

  3. Hotel Jagdhof
    Hotel

    Hotel Jagdhof

  4. Hotel Amadeus
    Hotel

    Hotel Amadeus

  5. Hotel Seeleiten
    Hotel

    Hotel Seeleiten

Tipps und weitere Infos