Neumarkt

Inmitten ausgedehnter Weinlandschaft liegt die Gemeinde Neumarkt im Süden Südtirols.

Die Gemeinde Neumarkt ist mit fast 5.000 Einwohnern der Hauptort des Südtiroler Unterlandes. Sie liegt ca. 25 km südlich von Bozen, zwischen 210 und 1.720 m ü.d.M., und besteht aus den Fraktionen Laag, Mazon, Vill und dem Dorf Neumarkt selbst.

Durch seine Lage auf den Handelsstraßen zwischen Norden und Süden erlangte das Örtchen Neumarkt im Mittelalter wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung und wurde bald zum Knotenpunkt der Handelsreisenden. Bauten des venezianischen Baustiles zeugen noch heute vom südlichen Einfluss. Der bekannte Tiroler Freiheitskämpfer, Andreas Hofer, wurde auf seinem Weg nach Mantua für eine Nacht in einem der finsteren Keller Neumarkt eingesperrt.

Heute ist Neumarkt als das kulturelle Zentrum des Unterlandes bekannt. Der Natur begegnen Sie im nahen Naturpark Trudner Horn und auf dem Hügel Castelfeder mit seiner mediterranen Vegetation und den römischen Spuren einer Festung. Und dank der Nähe zum Fleimstal, das im Sommer zum Wandern und im Winter zum Skifahren einlädt, finden auch Aktivurlauber beste Bedingungen für einen gelungenen Urlaub.

  1. Neumarkt Dorf

    Neumarkt Dorf

    Neumarkt, einst mittelalterlicher Handelspunkt, ist heute kulturelles Zentrum des…
  2. Laag

    Laag

    Am Talboden südlich von Neumarkt befindet sich das Dorf Laag auf 214 m ü.d.M..
  3. Mazon

    Mazon

    Das bekannte Weinbaugebiet der Gemeinde Neumarkt befindet sich auf einer Terrasse…
  4. Vill

    Vill

    Nördlich von Neumarkt, auf einem Schwemmkegel des Trudner Baches, befindet sich das…
Tipps und weitere Infos