Unterrain

Das kleine Dörfchen, an der nordwestlichen Grenze der Gemeinde Eppan gelegen, grenzt an die Nachbargemeinde Andrian.

Im Überetsch und entlang der Weinstrasse, zeigt sich die kleine Ortschaft Unterrain (247 m ü.d.M.) sehr ruhig und idyllisch. Endlos scheinen sich hier die Apfelbäume über die Landschaft zu erstrecken und besonders im Frühling begleitet der süße Duft der Apfelblüten jeden Spaziergang oder Ausflug mit dem Rad.

Das Dorfbild prägt die kleine Kirche, die 1512 dem Hl. Nikolaus geweiht wurde. Der Kirchenpatron wurde bewusst gewählt, da der Hl. Nikolaus der Beschützer der Händler und Reisenden ist und sich in früheren Zeiten hier eine Zollstation befand. Der Turm wurde dem Gotteshaus erst im 17. Jahrhundert hinzugefügt.

Unser Tipp: Da Unterrain in der Ebene des Etschtales in Richtung Meran liegt, schlängelt sich in der Nähe der Radweg Bozen-Meran vorbei. Ein Tagesausflug mit der gesamten Familie nach Meran erwartet Sie mit Abwechslung und besonderen Erlebnissen!

Empfohlene Unterkünfte: Unterrain

  1. Weingut Doná
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Weingut Doná

  2. Quellenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Quellenhof

Tipps und weitere Infos