Ahornach

Ahornach ist die Heimat und der Wohnort des Extrembergsteigers Hans Kammerlander.

Schon mit acht Jahren stand Hans Kammerlander zum ersten Mal auf dem Großen Moosstock (3.095 m), dem Hausberg von Ahornach. So hat alles angefangen mit dem Bergsteigen – mittlerweile ist die Liste der bestiegenen Berge in aller Welt sehr lang geworden. Darunter ist die Besteigung von 13 Achttausendern im Himalaya und Karakorum, sowie die Skiabfahrt vom Gipfel des Nanga Parbat.

Ahornach liegt auf einer Meereshöhe von 1.400 m, an den nördlichen Hängen des Tales. An Schönwettertagen genießt man hier eine herrliche Aussicht auf die Ahrntaler Bergwelt, bis zum Kronplatz und den Dolomiten.

Auch als Fluggebiet ist Ahornach weithin bekannt. Hier herrschen gute Windbedingungen - ein Paradies für Drachenflieger.

Übrigens, damit Sie auch im Bilde sind - von den Einheimischen wird die Ortschaft “Fochina“ genannt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Ahornach

  1. Naturhotel Moosmair
    Hotel

    Naturhotel Moosmair

Tipps und weitere Infos