St. Gertraud

Das höchstgelegene Dorf des Ultner Tales nennt sich St. Gertraud und liegt auf 1.519 m ü.d.M..

Das idyllische Bergdorf St. Gertraud liegt mit seinen alten Bauernhöfen und dem kleinen Kirchlein etwas über 1.500 m ü.d.M. und bietet somit ideale Voraussetzungen für zahlreiche Ausflüge in die Ultner Bergwelt bis hinauf in den Nationalpark Stilfser Joch.

Hier in St. Getraud, etwas außerhalb des Dorfes, können Sie auch die berühmten Ultner Urlärchen besuchen. Die drei riesigen Bäume stehen noch und mit einem Umfang von bis zu 8,20 Metern und einer Höhe bis zu 28 Metern wurden sie vor einigen Jahren zum Weltnaturerbe erklärt. Es heißt, sie seien 2.000 Jahre alt und somit die ältesten Nadelbäume Europas. Jedoch ergaben Forschungen im Rahmen einer Diplomarbeit an der Universität Innsbruck, dass die Bäume “lediglich” 800 Jahre alt sein sollen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte: St. Gertraud

  1. Oberhausgut
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Oberhausgut

  2. Hotel Ultnerhof
    Hotel

    Hotel Ultnerhof

Tipps und weitere Infos