Ulten Alsack

Die Weiler Ulten und Alsack liegen am östlichen Rand der Malser Heide und sind landwirtschaftlich geprägt.

Zwei Weiler - eine Fraktion. Unter diesem Motto sind die beiden Siedlungen Ulten und Alsack auf der Malser Heide in der Gemeindeordnung von Mals zusammengefasst. Die beiden Siedlungen bringen es gemeinsam auf 50 Einwohner, bestehen wie die meisten anderen Ortschaften im Malser Gemeindegebiet eine gewählte Eigenverwaltung, deren Wurzeln auf die Besiedelung der Region zurückgehen.

Das kleinere Ulten am Eingang ins Planeiltal liegt auf 1450, Alsack am Eingang ins Plawenner Tal auf 1630 m Meereshöhe. In Ulten steht die Kapelle zum Hl. Josef, in Alsack das Maria-Schnee-Kirchlein.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos