Einkehr WEitenbergalm Hintergrund Eidechsspitze
Einkehr WEitenbergalm Hintergrund Eidechsspitze

Wanderung zur Weitenbergalm

Der tosende und beeindruckende Weitenberger Bach säumt den Wanderweg zur Weitenbergalm in Pfunders.

Die Weitenbergalm liegt im Herzen der Pfunderer Berge und ist im Sommer bewirtschaftet. Mit dem Auto fahren wir durch das Pfunderer Tal mit seinen herrlichen Höfen in Richtung Dun, einem Weiler. Am Parkplatz, der auch Ausgangspunkt für die Wanderung auf die Edelrauthütte oder die Engbergalm ist, geht es zu Fuß weiter. Eine Rechtskurve legen wir auf asphaltierter Straße zurück, in der Nähe des Ferienhauses Liabm biegen wir scharf links auf den Wanderweg Nr. 6 in Richtung Weitenbergalm. Der Weg gestaltet sich stets sehr breit, so kann das Kaffeekränzchen ganz nebenbei gemacht werden. Der Weg führt uns in den Wald hinein, die Gespräche verstummen nun aber aufgrund von zwei etwas mühsamen Steigungen. Stattdessen werfen wir links einen Blick in die tiefe Klamm mit dem tosenden Weitenberger Bach, der unseren Weg von nun an säumt.

Langsam wird der Weg wieder flacher und vor uns breitet sich das grüne Tal aus, durch dieses hindurch windet sich der Bach, der zur Zeit viel Gletscherwasser führt. Einige Plätze zum sich-Ausruhen am Ufer sind hier im unteren Teil zu finden. Über eine Brücke geht es weiter, nun wandern wir am linken Ufer entlang und entfernen uns immer weiter vom Tosen und Brausen. Die Abzweigung zur Engbergalm lassen wir rechts hinter uns. Der Blick auf die Pfunderer Berge gestaltet sich immer eindrucksvoller, auch wenn sich die Sicht heute in Grenzen hält. Hier stoßen wir nicht nur auf kleine Schneefelder, sondern auch auf die ersten blühenden Alpenrosen.

Bald ist die Weitenbergalm erreicht, in den Sommermonaten kann hier eingekehrt und unter freiem Himmel gespeist werden. Nach einer kurzen Rast begeben wir uns auf den Rückweg - an einer Linkskurve im oberen Teil nehmen wir den schmalen Pfad Richtung "Pfunders“, eine Abkürzung, die uns zur Bücke im unteren Teil der Wanderung führt. Entlang des Forstwegen gelangen wir zurück zum Ausgangspunkt - und eine kurze Rast am Bachbett muss natürlich auch noch sein. Die Wanderung zur Weitenbergalm kann auch fortgesetzt werden, z.B. zum Weitenberger See oder zum Pfunderer Joch. Die Hütte ist auch Stützpunkt für viele Mountainbiker, die eine Alpenüberquerung machen. Für Familien - vorausgesetzt die Kinder sind gehtüchtig - bietet diese Wanderung Raum zum Spielen am Bachufer sowie an der Hütte. Bis auf zwei kurze steile Abschnitte weist die Wanderung keinerlei Schwierigkeiten auf.

Autor: BS

Almwanderung familientauglich Schwierigkeit: mittel
  • Ausgangspunkt:
    Weiler Dun (Pfunders)
  • Dauer:
    03:30 h
  • Strecke:
    9,6 km
  • Höhenlage:
    von 1.442 bis 1.954 m ü.d.M.
  • Höhenunterschied:
    +513 m | -513 m
  • Wegweiser:
    6, 19
  • Ziel:
    Weitenbergalm
  • Empfohlene Jahreszeit:
    Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
  • GPX-Strecke herunterladen:
    Wanderung zur Weitenbergalm

Falls du diese Wanderung unternehmen möchtest, empfehlen wir dir, vor Antritt Informationen über die Wetterbedingungen und die Wegbeschaffenheit vor Ort einzuholen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Falkensteiner Hotel Sonnenparadies
    Falkensteiner Hotel Sonnenparadies
    Hotel

    Falkensteiner Hotel Sonnenparadies

Tipps und weitere Infos