Pfunders

Pfunders liegt am Talschluss des urigen Pfunderertals, das bei Vintl vom Pustertal abzweigt und sich ins Herz der Pfunderer Berge schlängelt.

Das naturverbundene Pfunderertal ist geprägt von den gleichnamigen Bergen, die das Dorf und besonders den Weiler Dun im Talschluss beherrschen. Fährt man nach Pfunders, sticht einem neben den beeindruckenden Bergspitzen auch die Lage der Pfarrkirche ins Auge, die wie auf einem Adlerhorst am Dorfeingang thront. Erwähnt wurde diese bereits im 11. Jahrhundert, als man in diesem Gebiet einen Bronzedolch fand.

Das Dorfbild ist geprägt von gehegten und gepflegten, Jahrhunderte-alten Höfen, welche das ursprüngliche Landschaftsbild prägen. Die Naturverbundenheit der Bewohner spiegelt sich ebenfalls im Dorfbild wieder - das Klima ist hier auch im Hochsommer erfrischend und somit ideal, um seine Zeit im Freien zu verbringen.

Für eine gemütliche Wanderung in Verbindung mit einer Brise Kultur bietet sich in Pfunders der Höfeweg, ein kürzlich eingerichteter Pfad, der am Besten mit Führung begangen wird. Entlang des Weges erfahren Sie mehr über das Brauchtum in Pfunders und können Fassbindern und Bauern bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Jenen, die höher hinaus wollen, empfehlen wir die Gipfel der Pfunderer Berge, die hier vor der Haustüre liegen. Eine faszinierende Mehrtages-Wanderung ist der Pfunderer Höhenweg, der sich von Sterzing bis nach Pfalzen und somit quer durch die Pfunderer Berge schlängelt.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos