Eisacktal Garn Winter
Eisacktal Garn Winter

Garn

Garn ist ein kleines Dörfchen oberhalb von Feldthurns. Eine Wanderung zur Bruggerschupfe darf hier nicht fehlen.

Garn hat etwa 200 Einwohner und befindet sich auf einer Meereshöhe von 1.177 m, also höher als der Hauptort Feldthurns, über dem Eingang ins Tinnetal. Das herausragendste Gebäude in Dorfnähe ist die Burg Garnstein, die aus dem 12. Jahrhundert stammt und zum Schutz des einstigen Pfunderer Bergwerkes diente. Die Kirche von Garn ist dem Heiligen Andreas geweiht.

Garn ist ein Kleinod im Grünen, hoch über dem Eisacktal gelegen, und ein guter Startpunkt für Wanderungen, z.B. zur Brugger Schupfe, ausgehend vom Garner Wetterkreuz. Im Winter verwandelt sich der Wanderweg übrigens in eine rassige Rodelbahn mit schnellen Kehren und langgezogenen Kurven. Erreichbar ist die Brugger Schupfe auch vom Parkplatz Kühhof. Weitere lohnende Ziele sind die Radlseehütte mit herrlichem Geisler-Blick. Hier lässt sich so richtig Urlaub machen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos