Riffian Dorf

Das Hauptdorf der Gemeinde ist ein sehr beliebter Wallfahrtsort und Ausgangpunkt für Wanderung im Naturpark Texelgruppe.

Auf dem Weg vom Passeiertal nach Meran macht sich auf der Höhe des Dorfes Riffian der Klimawandel bemerkbar. Vom raueren Klima kommend, wird hier die Luft wärmer und milder und das bekannte Kurklima ist zu spüren. Optisch deutlich machen dies die Reben und Edelkastanien, die das Dorf Riffian umgeben.

Riffian liegt auf 504 m ü.d.M. und stellt den wohl bekanntesten Wallfahrtsort von Meran & Umgebung dar: Die Legende erzählt, dass ein Bauer einst von der Passer her ein Licht erblickte. Zusammen mit anderen Bauern fand er dort ein Bild der Schmerzhaften Muttergottes. So wurde beschlossen, an diesem Punkt eine Kapelle zu errichten. Unfälle überschatteten die Arbeiten, bis eine Schar Vögel die blutigen Späne zum Friedhof bei der Pfarrkirche trug. Dort wurde dann - ohne weitere Zwischenfälle - die endgültige Kapelle errichtet…

Die Wallfahrtskirche “Zu den sieben Schmerzen Mariens” ist ein Barockbau aus dem Jahre 1671 von Franz Delai. Der barocke Hochaltar von Bartlmen Grätl gehört zu den schönsten Hochaltären Tirols und bemerkenswert sind auch die gotischen Fresken aus dem Jahre 1425.

Unser Tipp: Eine Einkehr in einem der urigen Keller zur Törggelezeit und vorher ein Besuch bei der historischen Ausgrabungsstätte “Burgstall” aus der späten Eisenzeit!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte: Riffian Dorf

  1. Hotel & Residence Zirmerhof
    Hotel

    Hotel & Residence Zirmerhof

  2. Residence Greymold
    Residence

    Residence Greymold

  3. Residence Mignon
    Residence

    Residence Mignon

Tipps und weitere Infos