St. Valentin auf der Haide

Das Dorf St. Valentin auf der Haide liegt am nördlichen Rand der Haidersees, dem bezaubernden “kleinen Bruder” des Reschensees.

Mit 850 Einwohnern ist St. Valentin das südlichste Dorf der Gemeinde Graun im Vinschgauer Oberland, auf rund 1470 m Meereshöhe. Der Name “auf der Haide” stammt von der nahen Malser Heide, dem größten Murenkegel der Alpen und historische Kornkammer Tirols.

Im Ortskern befindet sich neben der Pfarrkirche das Hospiz “St. Voltn”, das 1140 gegründet wurde. Sehenswert sind die Gassen von Dörfl-Munteplair, dem Viertel von St. Valentin, das bereits zu Römerzeiten besiedelt war. Das eigentliche Highlight ist aber der 90 ha große Haidersee, der sich als Fischerparadies im Vinschgau einen Namen gemacht hat. Am Seeufer befindet sich eine Nordic-Walking- und Wanderstrecke.

Wer höher hinauf will, der kann mit der mit der Umlaufbahn auf die Haideralm fahren und die Bergwelt genießen. Im Winter ist die Haider Alm ein Skigebiet, der Skipass kann auch im nahen Schöneben am Reschen genutzt werden.

Empfohlene Unterkünfte: St. Valentin auf der Haide

Tipps und weitere Infos