Haidersee

Beim Dorf St. Valentin auf der Haide im Vinschgau, unweit des Reschenpasses und des Reschensees, liegt ein weiterer schöner See.

Unterhalb des Reschenpasses, auf dem Gemeindegebiet von Graun, liegt ein zweiter bekannter Vinschger See: der Haidersee. Hauptzufluss des Haidersees ist der Zerzer Bach und die Etsch, abgeleitet vom benachbarten Reschensee, einem Stausee und bekannt für seinen Kirchturm, der aus dem Wasser ragt.

Auf 1.450 m Meereshöhe gelegen, eignet sich der Haidersee weniger als Badesee, sondern eher als Ganzjahres-Ausflugsziel. Eine schöne Nordic Walking- und Wanderstrecke führt rund um den See herum, immer mit Blick auf den imposanten “König Ortler” und die anderen teils vergletscherten Bergriesen der Ortler-Gruppe. Auch Radfahrer schätzen den Haidersee und seine wunderschöne Umgebung, ebenso wie Segler und Kitesurfer. Bootfahren ist hier erlaubt, allerdings nur mit Elektromotor. Im Winter - das Gewässer friert meist schon zu Winterbeginn zu - ist der Haidersee, wie der benachbarte Reschensee, ein Anziehungspunkt für Eissegler und Snowkiter, die anmutig über die Eisfläche gleiten.

Der in rund 2 Stunden machbare Rundweg um den See startet bereits in Mals und führt von dort aus zum Seebiotop. Enten und Blässhühner sind hier zu sehen. Auf dem asphaltierten Radweg geht es danach weiter Richtung Reschen, und durch ein Waldstück zum Dorf St. Valentin an der Haide (1 Stunde). Danach führen die Schilder “Uferweg” auf der linken Seeseite wieder Richtung Mals.

Meereshöhe: 1.450 m ü.d.M.
Fläche: 89 ha
Tiefe: max. 15 m
Kategorie: Biotop

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Watles
    Hotel

    Hotel Watles

  2. Hotel Das Gerstl
    Hotel

    Hotel Das Gerstl

  3. Hotel Garberhof
    Hotel

    Hotel Garberhof

  4. Hotel Edelweiß
    Hotel

    Hotel Edelweiß

  5. Erlebnishotel Engel
    Hotel

    Erlebnishotel Engel

Tipps und weitere Infos