RS Neves Stausee Neveser Hoehenweg
RS Neves Stausee Neveser Hoehenweg

Neves-Stausee

Der Neveser See im Tauferer Ahrntal ist ein idealer Ausgangspunkt für die Wanderung am Neveser Höhenweg.

Der kristallklare Neves-Stausee, auch als Neveser See bekannt, liegt im Mühlwalder Tal, einem Seitental des Tauferer Ahrntales. Da er vom Dorf Lappach aus erreichbar ist, wird er lokal oft auch als Lappacher Stausee bezeichnet. Der See ist über eine mautpflichtige steile Straße nur im Sommer erreichbar, im Winter ist sie aufgrund der hier herrschenden Lawinengefahr gesperrt.

Der Stausee entstand in den 1960er Jahren, ein Rundweg führt um den See auf fast 1.900 m Meereshöhe herum. Auch die beeindruckende Bogenstaumauer ist in den Sommermonaten begehbar. Hinter dem See erheben sich majestätische Bergriesen der Zillertaler Alpen wie der Hohe Weißzint (3.371 m ü.d.M.), der Große Möseler (3.480 m ü.d.M.) und der Turnerkamp.

Ein Wander-Highlight ist der Neveser Höhenweg, der oberhalb des Neves-Stausees verläuft und herrliche Blicke auf die Ahrntaler Bergwelt bietet. Ein weiteres beliebtes Ziel ist die Edelrauthütte (Eisbruggjochhütte) beim Eisbruggjoch, einem Übergang zwischen dem Pfunderer und dem Lappacher Tal. Die Schutzhütte auf 2.545 m Meereshöhe ist vom Stausee aus in 2,5 Stunden erreichbar. Im Winter hingegen wird der Neves-Stausee zum Ziel für Skitourengeher.

Meereshöhe: 1.857 m ü.d.M.
Fläche: 48 ha
Tiefe: max. 80 m
Kategorie: Stausee, Bergsee

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos