Locations
Locations

Südtiroler Filmlocations

Die Region ist voller herrlicher Plätze, die in verschiedenen Filmen - sogar Hollywood-Produktionen - zu sehen sind.

Südtirols wunderschöne Landschaft und Natur hat es auch den Filmemachern angetan, die die unvergleichlichen Plätze, Berge und Täler der Region immer mal wieder in ihre Produktionen mit einbauen. Darunter befinden sich zahlreiche Seen: der Reschensee mit seinem versunkenen Kirchturm, an dem die Netflix-Serie "Curon" (2020) gedreht wurde, die Montiggler Seen, Kulisse für "La befana vien di notte" mit Paola Cortellesi (2018), und der Neves-Stausee, an dem Lettlands erster Western "Where the Road leads" von Matīss Kaža (2020) gedreht wurde. Der wohl berühmteste ist und bleibt aber der Pragser Wildsee im Pustertal, an dem jahrelang die äußerst beliebte TV-Serie "Un passo dal cielo" mit Don Matteo alias Terrence Hill realisiert wurde.

Auch das Schnalstal ist - neben Städten wie Bozen und Meran - beliebt für Filmszenen. Besonders die raue Umgebung des Schnalstaler Gletschers inspirierte Filmemacher, hier z.B. "Everest" mit Jake Gyllenhaal oder "Siberia" mit William Dafoe zu drehen. "The Red Cup", das Spin-Off der berühmten Hollywood-Saga Star Wars, zeigt hingegen einige Szenen, die bei den Drei Zinnen im Hochpustertal verwirklicht wurden: Emilia Clarke und Woody Harrelson waren dafür vor Ort.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos