Wanderung zum Zendleser Kofel und dem Kreuzkofeljoch

Von der Zanseralm im Villnösstal starten wir eine Wanderung in die Dolomiten.

Im hinteren Teil des Villnösstales, einem Seitental des Eisacktales, geht es links hinauf Richtung Zanser Alm. Hier auf 1.679 m ü.d.M. befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz und hier beginnt auch unsere Wanderung, die uns in die Bergwelt der Dolomiten führt. In einer Gruppe folgen wir dem Weg Nr. 6 Richtung Tschantschenon bis zum Naturerlebnispfad und biegen dort links ab.

Beim ersten Wegkreuz geht es geradeaus weiter und dann rechts ab auf den Weg Nr. 25 bis wir an der Kirchwiesl auf 1.836 m vorbeikommen. Wir genießen die erfrischende Kühle in der Bergwelt der Dolomiten und stellen uns vor, dass diese seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen. Auf dem Weg Nr. 32 geht es bis zur Kaserill auf 1.936 m - die erste Einkehrmöglichkeit die sich uns bietet - und weiter bis zum Wörndlejoch auf 2.143 m. Dieses Teilstück ist steil und schwierig zu gehen, aber da wir morgens gestartet sind, haben wir genug Zeit um immer mal wieder innezuhalten und die Aussicht zu genießen.

Vom Wörndlejoch aus geht es querfeldein über die Hangwiese bis zum Gipfelkreuz des Zendleser Kofels auf 2.418 m ü.d.M. Tipp: Wer hier im Gelände nicht so sicher ist, sollte sich - wie wir - den Weg nochmals vom Wirt des Wörndlejochs erklären lassen! Am Gipfelkreuz des Zendleser Kofels angekommen, bietet sich uns ein überwältigender Panoramablick, die Mühen des Aufstiegs sind vergessen. Und was ist das? Ein fernes Pfeifen weist auf Murmeltiere hin, die hier leben, die wir aber nur in der Ferne kurz zu Gesicht bekommen…

Nach kurzer Rast und mehreren Fotos geht es nun abwärts zum Kreuzkofeljoch auf 2.344 m und weiter den Weg Nr. 7.35 folgend bis zur Schlüterhütte. Von dort aus wandern wir auf dem Weg Nr. 33 bis zur Gampen Alm auf 2.068 m. In diesem relativ kurzen Stück haben wir bereits 400 Höhenmeter unseres Abstiegs überwunden. Das letzte Stück geht es auf dem Weg Nr. 35 immer Richtung Tschantschenon bis wir auf einen größeren Platz kommen. Hier biegt rechts der Weg Nr. 6 ab, der uns direkt zu unserem Ausgangspunkt, der Zanser Alm, zurückbringt.

Hinweis: Es bieten sich mehrere Einkehrmöglichkeiten an: Kaserill (1.936 m), Wörndlejoch (2.143 m), Schlüterhütte (2.303 m) und Gampen Alm (2.068 m). Die Aussicht vom Zendleser Kofel ist beeindruckend!

Autor: MC

Hinweis: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Zanser Alm, Villnösstal
Weg: Von der Zanser Alm auf den Zendleser Kofel und das Kreuzkofeljoch (Rundwanderung)
Wegnummern: 6, 25, 32, 33, 7.35, 35
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Erlebt: Mitte August 2009
Familientauglich? Steil und lang, deshalb nur für Geübte zu empfehlen.
Infos bei: Tourismusverein Villnösser Tal, Tel. +39 0472 840 180, E-mail: info@villnoess.com

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Sambergerhof: 4 Herbst und Wandertage im Eisacktal
    Hotel

    4 Herbst und Wandertage im Eisacktal

    4 Herbst und Wandertage im Eisacktal

    Villanders
    vom 08.10.17 bis 05.11.17
    4 Nächte ab 300 € pro Person
  2. Hotel Falzeben: Meraner Bergadventwoche auf Falzeben
    Hotel

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Hafling - Falzeben - Meran 2000
    vom 16.12.17 bis 23.12.17
    7 Nächte ab 658 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Tratterhof
    Hotel

    Hotel Tratterhof

  2. Hotel Sambergerhof
    Hotel

    Hotel Sambergerhof

  3. Waldheim - Alpine Appartements
    Hotel

    Waldheim - Alpine Appartements

  4. Hotel Tyrol
    Hotel

    Hotel Tyrol

  5. Hotel Torgglerhof
    Hotel

    Hotel Torgglerhof

Tipps und weitere Infos