RS winter la val wengen und dahinter peitlerkofel
RS winter la val wengen und dahinter peitlerkofel

Peitlerkofelgruppe

Der 2.875 m hohe Peitlerkofel ist namensgebend für diese Gebirgsgruppe, die sich zwischen Eisacktal und Gadertal befindet.

Die kleine Peitlerkofelgruppe, die auch zu den Dolomiten gehört, ist bei den Gemeinden Villnöß und St. Martin in Thurn, also zwischen dem Eisacktal und dem Gadertal, zu finden. Namensgebend und zugleich höchster Berg der Peitlerkofelgruppe ist der 2.875 m hohe Peitlerkofel.

Die Peitlerscharte trennt die Gruppe in zwei Hälften: Gegen Osten hin dehnt sich der Kamm mit dem Peitlerkofel Richtung Gadertal hin aus, gegen Westen und dem Eisacktal hin ein großteils bewaldeter Bergkamm mit den Aferer Geislern. Wichtige Erhebungen sind hier der Tullen (2.652 m ü.d.M.), der Wälsche Ring (2.607 m ü.d.M.) und die Ringspitze (2.625 m ü.d.M.). Richtung Südwesten liegt ein weiterer Kamm mit dem bekannten Zendleser Kofel (2.418 m ü.d.M.).

Die Peitlerkofelgruppe reicht im Norden bis zum Würzjoch in den Lüsner Bergen, und im Süden bis zur Geislergruppe und der Puezgruppe. Im Naturpark Puez-Geisler sind große Teile der Gebirgsgruppe unter Schutz gestellt. Somit ergeben sich auch wunderschöne Wandermöglichkeiten, wie z.B. zur Schlüterhütte (2.297 m ü.d.M.) im Villnößtal, von der aus Sie den Gipfel des Zendleser Kofels leicht erreichen können.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos