Geislergruppe

Die Geislergruppe, benannt nach der Geislerspitze, liegt zwischen dem Villnößtal und dem Grödnertal im Naturpark Puez-Geisler.

Der Hauptgipfel der Geislergruppe ist der Sass Rigais (3.025 m ü.d.M.), der über zwei Klettersteige - zum einen von St. Magdalena im Villnößtal und zum anderen von St. Christina im Grödnertal aus - bestiegen werden kann. Der Sass Rigais besitzt die selbe Höhe wie die benachbarte Furchetta.

Auch der Wasserkofel (2.924 m ü.d.M.), Sas de Mesdì (2.762 m ü.d.M.), Villnösser Turm (2.834 m ü.d.M.) und die Furchetta (3.025 m ü.d.M.), Odla di Valdussa (2.936 m ü.d.M.), Villnösser Odla (2.800 m ü.d.M.), Große Fermeda (2.873 m ü.d.M.) und Kleine Fermeda (2.814 m ü.d.M.) sind bekannte Spitzen dieses beeindruckenden Bergmassivs.

Die mächtige Geislergruppe eignet sich hervorragend für Wanderungen und Gipfeltouren. In südöstlicher Richtung gliedert sich die Puezgruppe an - nach den beiden Gebirgsgruppen ist der Naturpark Puez-Geisler benannt.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Naturhotel Lüsnerhof
    Hotel

    Naturhotel Lüsnerhof

  2. Hotel Sambergerhof
    Hotel

    Hotel Sambergerhof

  3. Hotel Tratterhof
    Hotel

    Hotel Tratterhof

  4. Hotel Tyrol
    Hotel

    Hotel Tyrol

  5. Hotel Alpenhof
    Hotel

    Hotel Alpenhof

Tipps und weitere Infos