Das Klima im Winter

Verschneite Landschaft, tief-blauer Winterhimmel, Sonnenschein… das ist Südtirol im Winter…

Schneestürme und Kathastrophenalarm sind hier, auf der Sonnenseite der Alpen, eher selten. Schneefälle gibt es hier in der kalten Jahrezeit zwar regelmäßig, vorherrschend ist aber sonniges Wetter. Grund für diese Konstellation sind der Alpenhauptkamm und weitere alpine Bergketten, die Südtirol vor allzu starken Niederschlägen verschonen. Natürlich gibt es - besonders bei den Temperaturen und bei der Schneemenge - regionale Unterschiede.

So sind die Schneemengen in den Talsohlen rund um Bozen und im Unterland eher gering, und der Schnee bleibt selten länger liegen. Die Temperaturen unter dem Nullpunkt verwandeln den Kalterersee in einen natürlichen Eislaufplatz. Größere Schneemengen gibt es in Südtirols Skigebieten, z.B. im Vinschau, in Gröden oder im Pustertal. Die Temperaturen hier sorgen auch dafür, dass der gefallene Schnee nicht so schnell wegschmilzt - und ermöglichen eine verlängerte Wintersportsaison.

Die unten angegebenen durschnittlichen Höchst- und Niedrigtemperaturen von Bozen gelten für die zwischen 200 und 500 Meter Meereshöhe gelegenen Gebiete. Die Skigebiete oberhalb von 1000 Metern haben Temperaturen, welche dem ganz im Westen (Vinschgau) des Landes gelegenen Reschenpass oder dem Pusterer Ort Toblach nahe liegen.

Bozen:
> Dezember: min. -3 max. 6 Grad C
> Januar: min. -5 max. 5 Grad C
> Februar: min. -2 max. 8 Grad C

Toblach:
> Dezember: min. -6 max. 0 Grad C
> Januar: min. -6 max. 1 Grad C
> Februar: min. -4 max. 5 Grad C

Reschenpass:
> Dezember: min. -5 max. 0 Grad C
> Januar: min. -6 max. 2 Grad C
> Februar: min. -4 max. 5 Grad C

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Gassenhof
    Hotel

    Hotel Gassenhof

  2. Alpenpalace
    Hotel

    Alpenpalace

  3. Hotel Goldener Adler
    Hotel

    Hotel Goldener Adler

  4. Kompatscherhof
    Hotel

    Kompatscherhof

  5. Hotel Schneeberg
    Hotel

    Hotel Schneeberg

Tipps und weitere Infos