Margreid

Margreid liegt inmitten von Weinreben im Südtiroler Unterland.

Die bezaubernde Gemeinde im Süden Südtirols liegt am rechten Ufer der Etsch zwischen 207 und 1.260 m ü.d.M. Seit jeher ist das Gebiet hier in der Nähe der Salurner Klause Bindeglied zwischen zwei Kulturen, da es sich an der Landes- und Sprachgrenze zum benachbarten Trentino befindet. So spürt man auch ein wenig das Gefühl der “Dolce vita” und die Architektur wurde stark davon geprägt: Torbögen, gotische Erker oder steingerahmte Rundbogenfeste mit schmiedeisernen Gittern machen den Einfluss des Südens unverkennbar.

Das Gemeindegebiet erstreckt sich über gut 14 km², davon sind ganze 131 ha den Weinreben und 191 ha den Obstwiesen gewidmet. Die Gemeinde zählt ca. 1.100 Einwohner und besteht aus dem Dorf Magreid und dem Ortsteil Unterfennberg, hoch über dem Tal auf 1.036 m ü.d.M. gelegen. Schon immer war der Fennberg, welcher fast 1000 m hinter dem Dorf emporragt, Naherholungsziel der Bewohner von Margreid, aber auch jener von Kurtinig und Kurtatsch.

  1. Margreid Dorf

    Margreid Dorf

    In Margreid wächst die älteste Weinrebe Südtirols aus dem Jahr 1601.
  2. Unterfennberg

    Unterfennberg

    Auf dem Fenner Hochplateau, über dem Dorf Margreid, liegt die das kleine Dorf…
Tipps und weitere Infos