Passeirer Schluchtenweg

Am Oberlauf der Passer zwischen St. Leonhard und Moos wurde 2015 ein beeindruckender Weg durch die Schlucht gebaut.

Die Kraft des Wassers spielt im Passeiertal eine große Rolle. Besonders eindrucksvoll zeigt sie sich zwischen Moos und St. Leonhard. Ausgehend von den Sportanlagen in St. Leonhard folgt der Weg mit der Markierung Nr. 1 der Passer. Nach etwa einem Kilometer führt eine Brücke zur südlichen Talseite. Hier beginnt der neu angelegte Schluchtenweg. Eine aufwändige Konstruktion aus Metallbrücken und Treppen überwindet die schwierigen Stellen in der Schlucht, die sich etwa 5 km lang bis Moos hinauf zieht.

Etwa 340 Höhenmeter sind bis zum Ziel zu überwinden. Dafür bekommt man besondere Eindrücke der Naturgewalten und zudem noch einen Blick auf die Stuller Wasserfälle, immer abwechselnd mit gemütlicheren Passagen durch den Wald am Talhang.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: St. Leonhard in Passeier, Sportplatz
Weglänge: 6 km (je Richtung)
Markierungen: 1, Passerschlucht, Moos
Höhenunterschied: 340 Höhenmeter
Höhenlage: 640 bis 970 m ü.d.M.
Besonderheit: Treppen, Gitterrost-Brücken
Gehzeit: etwa 2,5 Std. (je Richtung).
Hinweis: Wer sich den Rückweg sparen möchte, kann auch mit dem Linienbus von Moos zurück nach St. Leonhard fahren.
Erlebt: Juli 2016

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Falzeben: Meraner Bergadventwoche auf Falzeben
    Hotel

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Hafling - Falzeben - Meran 2000
    vom 16.12.17 bis 23.12.17
    7 Nächte ab 658 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Castel Saltauserhof
    Hotel

    Hotel Castel Saltauserhof

Tipps und weitere Infos