pfossental eishof
pfossental eishof

Wanderung zum Eishof im Pfossental

Eingebettet in die Ötztaler Alpen liegt das Pfossental in einer Höhenlage zwischen 1.500 und 2.100 m ü.d.M. - unsere Wanderung führt zu den Almen des Hochtales, bis zum Eishof am Talschluss.

Ausgangspunkt der Wanderung ins Pfossental, dem größten Schnalser Seitental, ist der Nassreidhof, der an der Straße ins Pfossental liegt. Von hier aus kann man in den Meraner Höhenweg (Markierung 24) einsteigen. Wir folgen dem Steig taleinwärts in Richtung Vorderkaser.

Nach Überqueren der Brücke über den Pfossental-Bach erreichen wir die Jägerrast beim Vorderkaser, wo der breite Almenweg durch das Pfossental im Naturpark Texelgruppe beginnt. Leicht aufwärts geht es dem Almweg entlang weiter bis zur Mitterkaser Alm, dort beginnen die ausgedehnten Almwiesen. Wir erreichen als nächstes die Rableid Alm, dann geht es weiter bis zum auf über 2.000 m hoch gelegenen Eishof. Nach dieser fast 7 km langen Strecke sind wir am Ziel unserer Wanderung angelangt. Vor uns der Talschluss mit der Hohen Weißen und der Hochwilde.

Hinter uns steigen die Gipfel des Similaun und seiner Nachbarn im Schnalser Gletschergebiet gen Himmel. Der Weg Nr. 24 würde von hier aus weiter bis zum Eisjoch und zur Stettiner Hütte führen - für eine gemütliche Wanderung ist hier aber Schluss, denn der Rückweg steht später noch vor uns. Übrigens: Der 1290 erstmals erwähnte Eishof liegt auf 2.070 m Meereshöhe und war in Warmperioden der letzten Jahrhunderte ganzjährig bewohnt. Heute dient er von Mai bis Herbst als Stützpunkt für Wanderer und Bergsteiger, als Almhütte, Schutzhaus und Jausenstation.


Autoren: AT, BS

Falls du diese Wanderung machen möchtest, informiere dich bitte vor Ort über das Wetter und die aktuellen Bedingungen!


Ausgangspunkt: Nassreid (Nasereith) am Eingang des Pfossentals
Ziel: Eishof im Pfossental
Wegweiser: 24, Meraner Höhenweg
Weglänge: ca. 6,8 km (je Richtung)
Gehzeit: etwa 2 Stunden (je Richtung)
Höhenunterschied: ca. 580 m
Höhenlage: zwischen 1.520 und 2.070 m ü.d.M.
Erlebt: September 2010


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos