Stundenweg Etappe 2 von Laatsch nach Marienberg

Am Berghang westlich der Malser Heide geht es am breiten Forstweg in einer Schleife durch das Schliniger Tal bis Kloster Marienberg und Burgeis.

In Laatsch steigen wir den Forstweg mit der Markierung 10B hoch, der uns den Berg bis auf rund 1260 m Meereshöhe hinauf bringt, bis zur Abzweigung des Stundenwegs, dem wir in Richtung Norden folgen. Bald folgen weitere kleine Steigungen, die Route biegt links ins Schliniger Tal ein. Die Landschaft wechselt vom Lärchenwald zu Föhren und Tannen, und bald finden wir uns inmitten von ausgedehnten Blumenwiesen.

Nach Querung des Schliniger Baches geht es auf der anderen Seite wieder talauswärts. Erneut ändert sich das Landschaftsbild, denn die sonnige Lage dieses Hanges begünstigt Lärchenwälder und Trockenwiesen. Besonders der nächste Streckenabschnitt oberhalb von Schleis zeigt die aride Seite der Vinschger Sonnenhänge, wo die felsigen Hänge teils versteppt sind und nur hitze- und trockenresistente Pflanzen überleben. Für Schmetterlinge ist dies allerdings ein Paradies und deren Vielfalt und massenhaftes Auftreten zeugt von der hier noch intakten Natur.

Von einigen Holzhütten abgesehen, hat sich die ganze Strecke fern von menschlichen Siedlungen gehalten. Das ändert sich nun, denn die Schliniger Straße ist zu überqueren. Kurz davor kommen wir an der kleinen St.-Stefanskirche vorbei, wo heute die Gräber der Äbte von Marienberg liegen.

Und gleich erreichen wir auch das malerisch schön in die Landschaft am Waldhang gebaute Kloster, das wohl zu den bekanntesten Symbolen des Obervinschgau zählt. Nach einem Besuch des Klostermuseums und der barocken Kirche (leider ist die Krypta mit den romanischen Fresken nicht mehr für Besucher geöffnet) geht es über den Sonnensteig hinunter nach Burgeis. Zurück nach Laatsch führt übrigens der Weg Nr. 9 (auch Fahrradradroute), alternativ am Ortsrand der Bus bis zum Bahnhof Mals.

Autor: AT

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Laatsch bei Mals
Weg: Laatsch - Schlinger Tal - Kloster Marienberg - Burgeis
Wegmarkierung: 10B, Stundenweg - Senda clastras, Sonnensteig
Gehzeit: 3,5 bis 4 Stunden
Höhenunterschied: 740 m aufwärts, 475 m abwärts
Höhenlage: 980 bis 1490 m
Strecke: 12 km (Laatsch - Burgeis Bushaltestelle)
Erlebt: Juni 2012
Schwierigkeit Leicht bis mittel (Forstwege und breite Wanderwege).
Infos bei: Tourismusverein Mals, Tel. +39 0473 831190

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Falzeben: Meraner Bergadventwoche auf Falzeben
    Hotel

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Hafling - Falzeben - Meran 2000
    vom 16.12.17 bis 23.12.17
    7 Nächte ab 658 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Edelweiß
    Hotel

    Hotel Edelweiß

  2. Hotel Watles
    Hotel

    Hotel Watles

  3. Hotel Garberhof
    Hotel

    Hotel Garberhof

  4. Hotel Das Gerstl
    Hotel

    Hotel Das Gerstl

  5. Erlebnishotel Engel
    Hotel

    Erlebnishotel Engel

Tipps und weitere Infos