dji kloster benediktinerstift marienberg burgeis mals
dji kloster benediktinerstift marienberg burgeis mals

Benediktinerstift Marienberg

Die höchstgelegene Benediktinerabtei Europas (1.340 m ü.d.M.) thront oberhalb von Burgeis im Vinschgau.

Marienberg liegt oberhalb von Burgeis, Teil der Gemeinde Mals, im Vinschgau. Der weiße festungsartige Bau in einer Hangmulde stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde von den Edlen von Tarasp gestiftet. Die ersten Mönche kamen vom Benediktinerkloster Ottobeuren im Unterallgäu in den Vinschgau. Im 16. Jahrhundert stand Marienberg vor der Auflösung, die vom Papst und der Tiroler Landesregierung aber verhindert wurde. Zur Zeit hat die höchstgelegene Benediktinerabtei Europas 11 Mitglieder, die nach den Regeln des Hl. Benedikt von Nursia leben.

1724 gründeten die Benediktinermönche von Marienberg in Meran ein Humanistisches Gymnasium, im 20. Jahrhundert beherbergte Marienberg selbst eine Zeit lang ein privates Gymnasium und hat deshalb in der Schulbildung eine lange Tradition. Die Lehrenden Pius Zingerle, Alberg Jäger und Beda Weber waren ein leuchtendes Dreigestirn dieses Gymnasium, bis es 1928 seine Tore schließen musste. Noch heute sind die Mönche von Marienberg in der Erwachsenenbildung tätig: Wochenendkurse, ein Gästehaus und "Kloster auf Zeit" (nur für Männer) bieten Einkehr und Meditation in einer immer hektisch werdenden Zeit.

Im Erdgeschoss befindet sich seit 2007 das Klostermuseum "ora et labora", zudem sind die Bibliothek, die Kirche St. Stephan und das Schaudepot zugänglich. Und wie ist Marienberg zu erreichen? Die Straße von Burgeis Richtung Schlinig/Watles führt bis zu einem Parkplatz in einer Kurve, von dort sind es noch 100 m. Zu Fuß bringt dich der kurze Benediktsteig von Burgeis aus, sowie verschiedene Wanderwege wie der Stundenweg, nach Marienberg.

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

  • Mi 17 Aug 10:00 - 17:00
  • Do 18 Aug 10:00 - 17:00
  • Fr 19 Aug 10:00 - 17:00
  • Sa 20 Aug 10:00 - 17:00
  • So 21 Aug geschlossen
  • Mo 22 Aug 10:00 - 17:00
  • Di 23 Aug 10:00 - 17:00

Trotz sorgfältiger Kontrolle können wir keine Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Daten übernehmen.

Alle Öffnungszeiten
Trotz sorgfältiger Kontrolle können wir keine Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Daten übernehmen.

Klostermuseum - Saison 2022 (15.03.2022 - 31.10.2022)

  • Mo 10:00 - 17:00
  • Di 10:00 - 17:00
  • Mi 10:00 - 17:00
  • Do 10:00 - 17:00
  • Fr 10:00 - 17:00
  • Sa 10:00 - 17:00
  • So geschlossen

Karfreitag 2022 (15.04.2022) geschlossen

Ostern 2022 (17.04.2022) geschlossen

Ostermontag 2022 (18.04.2022) 10:00 - 17:00

Tag der Befreiung 2022 (25.04.2022) 10:00 - 17:00

Tag der Arbeit 2022 (01.05.2022) geschlossen

Tag der Republik 2022 (02.06.2022) 10:00 - 17:00

Pfingstmontag 2022 (06.06.2022) 10:00 - 17:00

Maria Himmelfahrt 2022 (15.08.2022) geschlossen

Eintritt

Klostermuseum "ora et labora":
5,50 € Erwachsene
4,50 € Gruppen
3,00 € Schüler und Studenten

frei für Kinder bis 14 Jahre (in Begleitung der Eltern)
Ermäßigung mit der VinschgauCard

Museumsführung jeden Mittwoch um 14.00 Uhr

Führungen der Krypta, Bibliothek, St. Stephan und Schaudepot:
27,00 € Rundgang (Krypta, Bibliothek und Schaudepot)
10,50 € Führung Bibliothek
10,50 € Führung Krypta
10,50 € Führung St. Stephan
10,50 € Führung Schaudepot

Mehr Infos

Krypta, Bibliothek, St. Stephan und Schaudepot sind nur im Rahmen einer Führung zugänglich. Das Museum kann alleine besichtigt werden: Montag bis Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr.

Marienberg bleibt an allen Sonntagen und kirchlichen Feiertagen geschlossen, ausgenommen Ostermontag und Pfingstmontag. Das Klostermuseum ist auch in der Weihnachtszeit geöffnet.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos