Das Klima im Frühling

Die Sonne siegt… und der Winter muss gehen, je nach Höhenlage zu einem anderen Zeitpunkt.

Im Frühjahr bietet Südtirols Natur ein vielfältiges Bild: Während in den alpinen Skigebieten noch Schnee fällt, bereiten sich die Obsthaine der Talsohlen bereits auf die Blütezeit vor. Ab Ende März bietet der Südtiroler Frühling bereits viele sonnige Tage, die zu Wander- oder Radtouren einladen. Sogar im April - der bekanntlich “macht was er will”, ist man hier meistens auf der trockenen Seite.

Die Temperaturen unterscheiden sich regional teils deutlich: Während der südliche Landesteil um Bozen (Überetsch, Unterland, Weinstrasse) sowie das Etschtal zwischen Bozen und Meran, der zwischen 200 und 500 Meter Meereshöhe liegt, im Mai bereits teils sommerliche Temperaturen schafft, bieten die höher gelegenen Skigebiete im Vinschau, im Pustertal, in Gröden, Badia und im oberen Eisacktal noch genügend “Kälte” für verschneite Pistenerlebnisse - Ostern im Schnee ist keine Seltenheit Die Orte Toblach im Pustertal und Reschen im oberen Vinschgau zeigen die durchschnittlichen Monatstemperaturen in den Gebieten zwischen 1200 und 1500 m Meereshöhe.

Bozen:
> März: min. 2 max. 15 Grad C
> April: min. 7 max. 20 Grad C
> Mai: min. 10 max. 23 Grad C

Toblach:
> März: min. -2 max. 8 Grad C
> April: min. 1 max. 9 Grad C
> Mai: min. 6 max. 16 Grad C

Reschenpass:
> März: min. -1 max. 7 Grad C
> April: min. 0 max. 8 Grad C
> Mai: min. 5 max. 14 Grad C

Empfohlene Unterkünfte

  1. Naturhotel Rainer
    Hotel

    Naturhotel Rainer

  2. Hotel Edelweiss
    Hotel

    Hotel Edelweiss

  3. Romantik Hotel Weisses Kreuz
    Hotel

    Romantik Hotel Weisses Kreuz

  4. Hotel Schneeberg
    Hotel

    Hotel Schneeberg

Tipps und weitere Infos