Albeins

Albeins liegt südlich von Brixen und zeichnet sich durch einen schmucken Ortskern aus.

Vier km südlich der Bischofsstadt Brixen befindet sich Albeins auf einer Meereshöhe von 560 m. Bewohnt war das Gebiet um diese Ortschaft schon sehr früh, bereits in der Bronzezeit gab es hier eine Siedlung. Urkundlich erwähnt wurde Albeins erstmals im Jahre 955 unter dem Namen Allpines.

Albeins mit seinen fast 600 Einwohnern liegt am Afererbach, wird vom Musberg vor Nordwinden geschützt und rühmt sich so eines milden Klimas. Hier zieht das Frühjahr früher ein als anderswo, der goldene Herbst hält sich hier länger als in anderen Orten des Eisacktales. Im Winter ist der Brixner Hausberg Plose Anziehungspunkt für Aktivurlauber.

Klein aber fein, so könnte Albeins heute beschrieben werden - seinen Dorfcharakter und die charmanten Gassen sind erhalten geblieben. Teile des Dorfkerns stehen aus diesem Grund unter Ensembleschutz. Die Pfarrkirche ist den Heiligen Hermagoras und St. Fortunat geweiht - sie wurde erstmals 1214 erwähnt, ist nachweislich aber älter. Die älteste Kirche der Ortschaft ist allerdings die St. Margarethenkirche.

Unser Tipp: Ein Spaziergang von Albeins nach Klerant oder ein Ausflug am Eisacktaler Radweg.

Tipps und weitere Infos