Terlan Dorf

Mittelpunkt des Dorfes Terlan ist die gotische Pfarrkirche zu Maria Himmelfahrt.

Das Dorf Terlan, Hauptort der Gemeinde, zählt etwa 2.500 Einwohner und liegt auf 248 m Meereshöhe. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Pfarrkirche zu Maria Himmelfahrt, die im 14. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet wurde. Besonders auffallend ist das buntglasierte Ziegeldach des spätgotischen Turms aus dem 16. Jahrhundert. Mit seinen 75 Metern ist es der zweithöchste Kirchturm Südtirols. Im Inneren befinden sich außerdem gotische Fresken der sogenannten Bozner Schule.

Sehenswert und in einer kleinen Wanderung erreichbar, ist die Burgruine Neuhaus. Das Schloss entstand zu Beginn des 13. Jahrhunderts und war, laut Erzählungen, der beliebteste Aufenthaltsort der Landesfürstin Margarethe Maultasch. Daher auch der Name “Schloss Maultasch”.

Sportlich Aktive können sich im Hochseilgarten Hetz, ein Erlebnispark für Groß und Klein, austoben. Ein Schwimmbad, Tennisplätze und ein Trimm-Dich-Pfad runden das Sportangebot ab. Und auch Radfahrer dürfen sich freuen, denn der Radweg Bozen-Meran führt an Terlan vorbei.

Unser Tipp: Dank der guten Anbindung an Südtirols Städte Bozen und Meran durch die Bahn und auch durch die Schnellstraße MeBo, darf ein Besuch dieser Städte nicht fehlen!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Terlan Dorf

  1. Garni Wieterer
    Garni

    Garni Wieterer

Tipps und weitere Infos