St. Martin im Kofel

St. Martin im Kofel steht für Spiritualität, Zeugnissen aus der Vergangenheit und eine herrliche Berglandschaft.

St. Martin im Kofel, Bergdorf in der Gemeinde Latsch, befindet sich in erhabener Lage an den Hängen des Sonnenberges, an den Hänge der Vermoispitze und der Zerminger Spitze, die zu den extremen südlichen Ausläufern des Mastaunkette in den Vinschgauer Alpen gehören. Die Ortschaft liegt auf 1.740 m Meereshöhe und ist auch bequem über eine Seilbahn erreichbar, die von Latsch aus startet. Hier befindet sich auch eine der schönsten Wallfahrtskirchen Südtiorls - eine Kapelle aus dem XVI Jahrhundert, die über einer kleinen Grotte erbaut wurde, in der ein Bildnis des Hl. Martin aufbewahrt wird.

St. Martin am Kofel liegt übrigens am Vinschgauer Höhenweg. Von hier aus lassen sich zahlreiche Wanderungen unternehmen, bis hinauf auf 2.000 m am St. Martin-Alpl, oder aber bis auf Dreitausend Metern, wenn Sie die Vermoispitze und den Monte Cermigna. Entlohnt werden Sie so oder so - von der prächtigen Aussicht auf die Ortlergruppe, das Martelltal und das Hasenöhrl.

Eine Kuriosität am Rande: Nahe St. Martin im Kofel können noch heute jungsteinzeitliche Aushöhlungen in Felsen betrachtet werden - Zeugnisse der frühen Besiedelung dieses Gebietes.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos