Afing

Abgeschieden und in idyllischer Lage hoch ober dem Eingang ins Sarntal befindet sich das kleine Dorf Afing.

Weit ab vom Durchzugsverkehr befindet sich auf einer Meereshöhe von 847 m das kleine idyllische Dorf Afing, etwa 10 km vom Hauptdorf Jenesien entfernt. Das Dorf mit fast 550 Einwohnern verfügt über einen eigenen Kindergarten und eine Grundschule. Der Name “Afing” lässt sich vom lateinischen Begriff “Avia” ableiten, was soviel wie “abgelegene Gegend” bedeutet. Noch vor nicht all zu langer Zeit war die Ortschaft nur schwer erreichbar. Erst 1980 wurde die heutige Zufahrtsstraße angelegt.

Von hier aus kann man die Umgebung nach Herzenslust erkunden. Ob auf den Salten, zum Hauserberg, Jenesinger Jöchl oder in Richtung Sarntal… dem Wanderer steht ein dichtes Netz an Wegen zur Verfügung. Aber auch mit dem Mountainbike oder im Sattel auf einem Haflinger kann man sich in die Natur begeben. Zahlreiche Gastwirtschaften und Hütten bieten für unterwegs Stärkung und Rastmöglichkeiten.

Unser Tipp: Alljährlich an einem Wochenende im August findet das “Afinger Almfest” auf den Schwarzegger und Kohler Wiesen statt!

Tipps und weitere Infos