Glaning

Eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt Bozen erwartet Sie in Glaning.

Mit seinen fast 250 Einwohnern liegt das kleine Dorf Glaning hoch über den Dächern der Stadt Bozen, auf 765 m ü.d.M. am südlichen Hang des Tschögglberges. Der Name des Ortes leitet sich von “Glan” ab, ein Wort das noch heute im Passeiertal verwendet wird und Preiselbeere bedeutet. Demnach bedeutet Glaning “Platz mit Preiselbeeren”.

Im 16. Jahrhundert wurde das kleine Dorf zum Wallfahrtsort. Das schmucke Kuratiekirchlein zum Hl. Martin liegt auf einer grünen Wiese, umgeben von mächtigen Kastanienbäumen. Dem Hl. Martin wurde auch Wanderweg gewidmet: Der Martinsweg ist ein ca. 3 km langer Rundweg der am 11.11.2008 eröffnet wurde. Der Besinnungsweg soll vor allem Kinder die Natur nahe bringen, doch auch das Leben des Kirchenpatrons von Glaning.

Besonders beliebt ist hier das traditionelle Törggelen im Herbst. Viele Höfe und Gasthäuser laden zu den typischen Abenden ein, serviert wird Sauerkraut mit Hauswurst, Knödel oder Schlutzkrapfen. Abschließend kommen noch gebratene Kastanien und Krapfen auf den Tisch.

Tipps und weitere Infos