Stadt Sterzing

Die einstige Fuggerstadt gehört zu den schönsten Kleinstädten Italiens, ihr Wahrzeichen ist der berühmte Zwölferturm.

Sterzing, die nördlichste Stadt Italiens, liegt auf 948 m Meereshöhe. Im Mittelalter wurde hier Bergbau betrieben, die Augsburger Familie Fugger besaß die ergiebigen Silberstollen, die Sterzing Reichtum und Wohlstand brachten. Später war “Vipitenum” nicht selten Residenz für Kaiser und Könige. Heute präsentiert sich das mittelalterliche Stadt in modernem Kleid, ohne ihren Ursprung außer Acht zu lassen: Liebliche Erker und Giebel sowie bunte Fassaden zieren die Hauptstraße, zugleich Shopping- und Flaniermeile.

Das 46 m hohe Wahrzeichen der Stadt - der Zwölferturm - ist nicht zu übersehen: gekrönt ist dieser durch einen steinernen Treppengiebel. Sehenswert sind außerdem der Mithrasstein, das Multscher Museum, das Stadtmuseum in der ehemaligen Deutschordenskommende sowie die Pfarrkirche mit Kreuzigungsgruppe, dem Taufstein und die für Sterzing geschichtsträchtigen Grabsteine.

Das Freizeitangebot in Sterzing reicht von Kino und Vorführungen im Stadttheater über Tennis, Klettern, Golf am 7-Loch Platz, Minigolf, Reiten, Paragliden bis hin zum Wellness-Genuss in der neuen Badewelt Balneum. Im Winter erwartet sie das Skigebiet Rosskopf am Hausberg von Sterzing mit Pistengaudi und Hüttenzauber. Hier verläuft übrigens auch die mit 9,6 km längste Rodelbahn Italiens. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehören das Laternenfest im Sommer und der bezaubernde Weihnachtsmarkt im Angesicht des Zwölferturms in der Adventzeit.

Empfohlene Unterkünfte: Stadt Sterzing

  1. Hotel Mondschein
    Hotel

    Hotel Mondschein

  2. Hotel Lamm
    Hotel

    Hotel Lamm

  3. Hotel zum Engel
    Hotel

    Hotel zum Engel

Tipps und weitere Infos