mountainbiker rad person pfossental
mountainbiker rad person pfossental

MTB-Tour übers Eisjöchl zur Stettiner Hütte

Eine herausfordernde Extremtour führt von Naturns durch das Pfossental bis zum Eisjöchl auf fast 3.000 m ü.d.M. hinauf.

Eine herausfordernde MTB-Tour, die aber landschaftlich äußerst schön ist, führt uns bis zum Eisjöchl, dem 3.000 m hohen Übergang zwischen Schnalstal und Passeiertal. Wir starten unsere Tour an einem frühen Morgen im Hochsommer am Parkplatz in Naturns. Von dort aus radeln wir die Hauptstraße entlang und biegen in das Schnalstal ein, Fundort von Ötzi und uriges Südtiroler Tal mit vielen Wanderzielen. Nach 9 km Fahrt entlang der Schnalstaler Hauptstraße zweigt rechts ein Seitental ab, das Pfossental, über Jahrtausende von Eis und Wasser geformt.

Nun beginnt der Anstieg, der uns und unsere Mountainbikes bis zum Vorderkaser bringt. Der Weiler auf 1.693 m Meereshöhe ist eine kleine Ansammlung von Häusern: Bis hierher ist die Straße asphaltiert. Nun setzen wir unsere MTB-Tour auf dem Wanderweg fort, immer dem Bach entlang. Der Forstweg führt uns stetig aufwärts, wir treten in die Pedale bis wir die Rableid Alm auf über 2.000 m Meereshöhe im Naturpark Texelgruppe erreichen. Die beliebte Alm kann auch zu Fuß direkt auf dem Meraner Höhenweg erreicht werden. Weiter geht es zu den Eishöfen über ein kurzes, steileres Wegstück, und dann wird unsere MTB-Tour deutlich steiler und anspruchsvoller. Ein neuer Weg (Nr. 24 und 46) mit Steinplatten bringt uns immer weiter hinauf, bis wir das Eisjöchl, mit rund 3.000 m Meereshöhe der höchste Punkt unserer MTB-Tour, erreichen.

In der Stettiner Hütte, die vor einigen Jahren von einer Lawine zerstört aber inzwischen wieder aufgebaut wurde, machen wir Halt und genießen die Südtiroler Bergwelt. Danach geht es abwärts, bis zur Lazins Alm. Die Alm auf 1.882 m ü.d.M. befindet sich im Pfelderer Tal, einem Seitental des Passeiertales, am Fuße der Hohen Wilde. Nach einer Stärkung - vom stetigen Bremsen abwärts brauchen vor allem unserer Arme eine Verschnaufpause - folgen wir dem Weg talauswärts: Von Pfelders bis St. Leonhard in Passeier folgen wir der Straße, danach bringt uns der Radweg nach Meran (geschottert) und weiter nach Naturns (geteert), unserem Ausgangspunkt. Dort endet unsere 7-stündige Tour durch zwei Südtiroler Täler. 2.600 m Höhenunterschied liegen hinter uns!


Autor: AP

Falls Sie diese Mountainbike-Tour machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über das Wetter und die aktuellen Bedingungen!


Ausgangspunkt: Naturns, Parkplatz
Wegweiser: Voderkaser, 24, 26, Stettiner Hütte, Radweg (Meran, Naturns)
Weglänge: 90 km (insgesamt)
Fahrzeit: 7 Stunden (insgesamt)
Höhenunterschied: 2.600 m
Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Voderkaser (nach 16 km), Rableid Alm (nach 19,5 km), Eishöfe (21 km), Stettiner Hütte (28,5 km), Lazins Alm (34 km)
Erlebt: August 2019


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos