voels st konstantin kirche
voels st konstantin kirche

St. Konstantin

Die Schlucht des Frötschbaches steht hier im interessanten Kontrast zu den grünen Wiesen und den Felswänden des Schlern.

Der Ortsteil St. Konstantin setzt sich aus zahlreichen Höfen zusammen, die sich in einer sanften Hügellandschaft verstreuen. Die Kirche ist weithin sichtbar und dem Namensgeber des Ortes geweiht: Konstantin der Große förderte im 4. Jahrhundert das Christentum, ohne das Heidentum zu verbieten. Das Kirchlein mit dem unverkennbaren Zwiebelturm erhebt sich heute auf einer kleinen Anhöhe beim Dorf und ist ein beliebter Ort für Trauungen. Du kannst die Kirche zum Hl. Konstantin - "Kristanzen", wie sie hier genannt wird - auf einem Wiesenweg erreichen.

Ein weiterer Spaziergang führt zum Konstantiner Weiher oberhalb des Dorfes. Während der Völser Weiher als einer der schönsten Badeseen von ganz Italien bekannt ist, ist der Konstantiner Weiher eher ein Geheimtipp. Auf über 900 m Meereshöhe erwartet dich ein ruhiges Plätzchen zum Abschalten mitten in der Natur: Lärchen, Laubbäume und einige Holzbänke umgeben den Weiher.

In den Wiesen und Feldern von St. Konstantin kann man auch verstehen, dass das Berggras immer noch für das traditionelle Völser Heubad verwendet wird, das es hier schon seit einem Jahrhundert gibt. Diese Wellnessanwendung wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus, der Aufenthalt im wohlduftenden Heu wirkt durchblutungsfördernd, entkrampfend und stimulierend.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte: St. Konstantin

Tipps und weitere Infos