Gustav Thöni

Aufgewachsen ist der Ausnahmeathlet und Ski-Weltmeister Gustav Thöni in Trafoi am Ortler.

Am 28. Februar 1951 erblickte Gustav Thöni das Licht der Welt. Seine Begeisterung für den Wintersport hat er mit Sicherheit auch der wunderschönen Umgebung des Vinschgaus zu verdanken: In seinem Heimat-Skigebiet Trafoi im Nationalpark Stilfser Joch, umgeben von den Bergriesen der imposanten Ortler-Gruppe, übte er die ersten Schwünge auf den Skiern.

Gustav Thöni zählt heute zu den bekanntesten und erfolgreichsten Spitzensportlern Italiens. Zu seinen Siegen zählen 24 Weltcup-Rennen, bei den Olympischen Winterspielen von 1972 und 1976 holte er 1x Gold und 2x Silber, insgesamt 5x war er Weltmeister.

Nach den Olympischen Winterspielen 1980 entschied sich der Spitzensportler, seine Erfahrungen als Trainer an junge Athleten weiterzugeben und somit von seiner Karriere zurückzutreten. Einer seiner bekanntesten Schüler war Alberto Tomba, der in den 80ern und 90ern zahlreiche Skirennen gewann. Heute lebt und arbeitet Gustav Thöni in Trafoi am Ortler, wo er die Skischule Trafoi leitet.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Erlebnishotel Engel
    Hotel

    Erlebnishotel Engel

  2. Hotel Garberhof
    Hotel

    Hotel Garberhof

  3. Hotel Das Gerstl
    Hotel

    Hotel Das Gerstl

  4. Hotel Edelweiß
    Hotel

    Hotel Edelweiß

  5. Hotel Watles
    Hotel

    Hotel Watles

Tipps und weitere Infos