Skigebiet Trafoi
Skigebiet Trafoi

Skigebiet Trafoi

Im Skigebiet Trafoi am Ortler mit seinem herrlichen Panoramablick machte Gustav Thöni seine ersten Schwünge.

Was hat das kleine Skigebiet Trafoi rund um die Furkelhütte, oberhalb von Trafoi im Fallaschkamm der Ortler-Gruppe gelegen, was andere Skigebiete Südtirols nicht haben? Gustav Thöni natürlich! Er war ein Skiass, gewann in den 1970er Jahren 24 Weltcup-Rennen, war 5x Weltmeister und gewann bei den Olympischen Winterspielen 1x Gold und 2x Silber.

In diesem überschaubaren Skigebiet im Nationalpark Stilfser Joch stand er das erste Mal auf den zwei Brettern, hier leitet er jetzt auch die Skischule Trafoi. Das Team von staatlich geprüften Skilehrern bietet Gruppenkurse oder Einzelunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene an. Es erwarten Sie fünf Aufstiegsanlagen (2011 kam der neue Doppelsesselift dazu) sowie 10 km Pisten.

Schneeschuhwandern, Skitouren und Rodeln… all das gibt es zudem in Trafoi! Es ist eines von 15 Südtiroler Skigebieten des Skikarusells Ortler Skiarena und Teil der Zwei Länder Skiarena, die von Nauders am Reschenpass bis Sulden im Vinschgau reicht und 211 km Pisten bietet.

Wintersaison 2019/2020: 22.12.2019 - 13.04.2020 *
Öffnungszeiten: 08.30 - 16.00 Uhr
Höhenmeter: 1.540 - 2.250 m ü.d.M.
Pistenkilometer: 10 km (4 km leicht / 5 km mittel / 1 km schwer)
Aufstiegsanlagen: 5 Lifte
Rodelbahnen: 1 Bahn (3 km)
Langlaufloipen: 1 Loipe (6 km)
Weitere Informationen: Tel. +39 0473 613047, info@seilbahnensulden.it

* Die Daten können je nach Schnee- und Wetterlage variieren!

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos