Radtour über den Jaufenpass von Sterzing nach Meran

Eine kleine Herausforderung für Radfahrer stellt der fast 2.100 m hohe Jaufenpass dar. Am einfachsten ist er von Sterzing zu meistern, in einer nicht allzu anstrengenden Tagestour.

Bei nebligem Wetter machen wir uns vom Sterzinger Moos (960 m Meereshöhe) aus auf ins Ridnauntal. Der Straße fahren wir entlang bis nach Gasteig, dort zweigen wir nicht links in Jaufental, sondern rechts zum Jaufenpass ab. Über Kehren schraubt sich die Passroute hinauf nach Kalch, dem Dorf über dem Ratschingser Tal. Dann geht’s nochmal aufwärts zum Jaufenhaus. Als wir die Waldgrenze erreichen, spüren wir die ersten Regentropfen. Davon lassen wir uns aber nicht aufhalten, schließlich sieht es nicht nach Gewitter aus, der Donner tönt von der österreichischen Seite des Alpenhauptkamms herüber. Da es fast schon Mittagszeit ist, legen wir unsere Pause am Jaufenhaus ein.

Danach geht’s weiter zur Passhöhe, auf den letzten Kehren meistern wir die verbleibenden 100 Höhenmeter hoch. 2094 m - der höchste Punkt der Route ist erreicht. Dann sehen wir auch schon ins Passeiertal hinunter. Gut, dass sich der Himmel langsam aufzuklaren scheint. Schwungvoll geht’s die Kehren hinab, bis auf das rund 700 m hoch bzw. tief gelegene St. Leonhard.

Da wir am Jaufenhaus auf den Nachtisch verzichtet hatten, bietet sich hier eine Kaffeepause an, die wir südlich des Dorfes beim Sandwirt (am Museum Passeier) genießen. Über den Passeirer Fahrradweg geht’s dann gemütlich nach Meran hinab. Da wir noch gar nicht müde sind, entschließen wir uns dazu, nicht in Meran schon den Zug zurück nach Sterzing zu nehmen, sondern am Etschradweg bis nach Bozen zu fahren. Von dort aus geht es dann per Bahn zum Ausgangspunkt zurück.

Autor: AT

Falls Sie diese Radtour machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Startpunkt: Sterzing, Sterzinger Moos
Strecke: Sterzing - Gasteig - Jaufenpass - St. Leonhard - Meran - [Bozen]
Fahrtzeit: ca. 4 h bis Meran, dazu ca. 1,5 h nach Bozen.
Streckenlänge: ca. 59 km Sterzing-Jaufen-Meran + ca. 35 weitere km bis Bozen
Höhenunterschied: 1.150 hm (aufwärts)
Schwierigkeit: etwas anstrengender Anstieg, gute Kondition / Training sind empfehlenswert
Fahrbahnbelag: Asphalt
Erlebt: Juli 2012
Tipp: Vermeiden Sie diese Tour an zu heißen Sommertagen, da die Auffahrt der Sonne ausgesetzt ist, sowie bei Gewittern (Nebel und Blitzgefahr).

Infos zur Radweg-Strecke Passeiertal St. Leonhard-Meran
Infos zur Radweg-Strecke Meran - Bozen

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Schneeberg
    Hotel

    Hotel Schneeberg

  2. Quellenhof Luxury Resort Passeier
    Hotel

    Quellenhof Luxury Resort Passeier

  3. Hotel Larchhof
    Hotel

    Hotel Larchhof

Tipps und weitere Infos