Kneippen
Kneippen

Kneippen

Wassertreten auf der Grundlage von Sebastian Kneipp regt den Kreislauf an und fördert die arterielle Durchblutung.

Kneippen bedeutet Wassertreten: In kaltem Wasser wird dabei immer wieder ein Bein vollständig aus dem Wasser gezogen, die Fußspitze ist nach unten gebeugt, im Storchenschritt bewegt man sich fort. Nach etwa einer halben Minute fühlst du ein starkes Kältegefühl in den Unterschenkeln und Füßen, die Beine werden kurz gewärmt. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt.

Wassertreten regt den Kreislauf an, fördert die arterielle Durchblutung und die Abwehrkräfte, und beugt Krampfadern und Migräne vor. Südtirols Gebirgsbäche, Bergseen oder andere Wasserläufe sind zum Kneippen hervorragend geeignet. Zudem findest du hier auch Kneippanlagen wie z.B. am Völser Weiher, in Vahrn oder im Kneipp-für-mich® Aktivpark Niederdorf.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
  1. Annatal Haengematte

    Kneippanlage Annatal

    Im idyllischen Annatal bei St. Ulrich in Gröden lädt eine Kneippanlage zu einem…
  2. Kneippanlage Kurpark

    Kneipp-für-mich® Aktivpark Niederdorf

    Belebend für Körper und Seele ist ein Besuch des ersten Kneipp-für-mich® Aktivparks…

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos