hoechsterhuette ultental ED
hoechsterhuette ultental ED

Wanderung zur Höchsterhütte am Grünsee

Schöne Blicke auf die umliegenden Dreitausender beschert uns diese Wanderung im hintersten Ultental.

Es ist Herbst, und das Wetter noch sehr schön und warm und wir beschließen eine Wanderung im Ultental zu unternehmen. Mit Freunden machen wir uns auf den Weg und erreichen mit dem Auto den Parkplatz am Weißbrunn Staussee (1.885 m ü.d.M.), wo die Ultner Straße endet. Die Schilder zeigen uns den Weg Nr. 140, rechts am Gasthaus vorbei. Der Weg führt mäßig bergauf, nimmt dann aber stetig an Steigung zu. Nach etwa 20 Minuten erreichen wir die erste Weggabelung, wir folgen den Schildern zum Grünsee.

Wir lassen die Baumgrenze hinter uns und der Weg wird steiler und steiler, allerdings ist die Landschaft und die umliegende Bergwelt so bezaubernd, dass man die Anstrengungen vergisst. Auf fast 3.000 m ü.d.M. liegt bereits Schnee und auch die Luft wird hier, auf etwa 2.500 m, kühler. Doch wir sehen schon die Höchsterhütte und freuen uns schon auf ein warmes Getränk in der Hütte. Nach nicht ganz 2 Stunden erreichen wir den Grünsee und wir sind überrascht über die wunderschöne Farbe des Wasser, der den Namen alle Ehre macht.

Die Höchsterhütte liegt auf 2.560 m ü.d.M. und von hier aus hat man einen bezaubernden Ausblick auf die umliegenden Berge: die Hintere Eggen Spitze (3.443 m ü.d.M.), Vordere Eggen Spitze (3.385 m ü.d.M.), Weißbrunnerspitze (3.253 m ü.d.M.) und Zufritt Spitze (3.439 m ü.d.M.). Nach einer Stärkung in der Hütte machen wir uns auch wieder auf den Rückweg.

Hinweis: Die Wanderung zur Höchsterhütte kann auch fortgesetzt werden, z.B. zum Langsee oder Rabbi Joch (2.449 m). Die Hütte ist auch Stützpunkt für Gletschertouren und Wanderungen zu den umliegenden Almen und Schutzhütten in der Nachbarprovinz Trentino.

Autor: ED

Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Parkplatz am Weißbrunn Stausse, Ultental
Wegweiser: 140
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Höhenunterschied: ca. 670 m
Erlebt: September 2011
Familientauglich? Ja, aber nur für Kinder mit guter Kondition und die das Wandern gewohnt sind. Der Weg ist an manchen Stellen sehr steil. Für Kinderwagen nicht geeigent.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Ferienappartements Eschenleit
    Ferienappartements Eschenleit
    Ferienwohnungen

    Ferienappartements Eschenleit

Tipps und weitere Infos