Neuner
Neuner

Skitour auf die Neunerspitze

Die Neunerspitze (Sass dles Nö, 2.968 m ü.d.M.) in der Kreuzkofelgruppe bietet eine herrliche Aussicht auf das Fanesgebiet.

Heute geht es auf die Neunerspitze, der schönste Aussichtsberg über der Kleinen Fanesalpe im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Gestartet wird am Gasthof Pederü, erreichbar über St. Vigil in Enneberg. Auf einem breiten Forstweg wandern wir Richtung Faneshütte, in zahlreichen Kurven und Serpentinen überwinden wir eine Steilstufe und gelangen auf die Fanes-Hochebene, der Weg wird flacher. Nach ca. 1,5 Stunden erreichen wir die Ücia de Fanes und die Abzweigung zur Lavarellahütte - die Faneshütte und das Limojoch sind links sichtbar. Von hier steigt man rechts zum Plan de Salines empor und steuert auf den Fuß des Südosthanges der Neunerspitze zu.

Weiter geht es am rechten Rand der Mulde Parei de Fanes, über den Sporn am Fuße des Berges und über eindrucksvolles Gelände über die mittel-steilen Osthänge. Je höher wir steigen, desto imposanter gestaltet sich die Aussicht auf die Fanesalm und umliegenden Berge. Auch unser Gipfel ist schon lange sichtbar, ist aber noch weiter entfernt als angenommen. Ein steiler Südhang, durchzogen von einem Felsband, muss noch überwunden werden (evt. lawinengefährdet!), bevor wir allmählich einen flacheren Abschnitt erreichen. Rechtshaltend setzen wir unseren Aufstieg fort (Achtung, steile Abbrüche!) und ein letzter steilerer Abschnitt führt uns schließlich auf den Wintergipfel der Neunerspitze (2.874 m ü.d.M.), wo wir die Aussicht genießen.

Über einen sehr ausgesetzten Grad und Klettersteig ist der Hauptgipfel zu erreichen, im Winter jedoch nur selten möglich und nur bei entsprechenden Verhältnissen empfehlenswert. Fazit: skitechnisch einfache Tour in herrlicher Landschaft. Aufstieg über Forstweg relativ lang und flach - von der Abzweigung Lavarellahütte wird der Anstieg interessanter und aussichtsreicher. Orientierung bei guter Sicht relativ einfach. Achtung, steile Felsabbrüche im letzten Teil! Der Winterklettersteig erfordert Klettersteig-Ausrüstung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sollte nur bei günstigen Verhältnissen begangen werden. Genuss-Skitour in herrlicher Landschaft, skitechnisch unschwierig, tolle Firntour im Frühjahr, Achtung auf Steine im oberen Bereich!


Autor: BS

Falls du diese Skitour machen möchtest, informiere dich bitte vor Ort über das Wetter und die aktuellen Bedingungen!


Startpunkt: St. Vigil in Enneberg, Pederü
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden (Aufstieg)
Hangrichtung: O, S
Höhenunterschied: 1.330 m
Einkehrmöglichkeit: Lavarellahütte, Ücia de Fanes
Erlebt: Januar 2010


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos