Skitour auf die Rote Wand

Der Gipfel der Roten Wand ist äußerst aussichtsreich und lohnend, der Weg dorthin ist unschwierig, aber sehr lang.

Zur Tour auf die Rote Wand brechen wir beim Parkplatz des Antholzer Sees (1.641 m ü.d.M.) auf. Entlang des Ostufers (oder ev. über die Langlaufloipe über den See) geht es zur Enzianhütte und im Wald neben der Rodelbahn in Richtung Staller Sattel. Wir treffen nach etwa 20 min auf die Rodelbahn, der wir einige Meter nach rechts folgen und dann nach links in abkürzendes Gelände in einem kleinen Tal abbiegen. Einige Male kreuzen wir die Rodelbahn, bevor wir den Staller Sattel erreichen (2.030 m ü.d.M.).

Weiter geht es schräg rechts hinauf zum Fuße eines Bergrückens zwischen Weißenbachtal und Agstalltal. Oberhalb der Bachschlucht geht es nach rechts in das Agstalltal hinain, nun geht es in kupiertem und eher flachem Gelände südwärts. Wir machen eine Pause, der Gipfel ist mit dem Kreuz bereits sichtbar. Dann biegen wir Richtung Westen ab und steigen den Hang bis zum Sattel unterhalb der Roten Wand in Spitzkehren empor. Mit Skiern (ev. auch zu Fuß) geht es über den Grat zum Gipfel, der eine schöne Aussichtsplattform bietet und den Blick auf unzählige Südtiroler und Osttiroler Gipfel freigibt. Gegenüber türmen sich Hochgall und Wildgall auf.

Die Abfahrt erfolgt entweder entlang der Aufstiegsroute, oder auf direktem Wege (absolut sichere Verhältnisse erforderlich) zur Montalalm. Direkte Abfahrt ist allenfalls lohnender.

Info: Die Höhenmeter lassen bei dieser Tour nicht auf deren Länge schließen - die Skitour auf die Rote Wand ist äußerst lang und verlangt eine gute Kondition, da die Streckenlänge beträchtlich ist. Keinerlei technische Schwierigkeiten, bis auf die direkte Abfahrt ist lediglich der Gipfelhang steil.

Autor: BS

Hinweis: Falls Sie diese Skitour machen möchten, informieren Sie sich bitte vorab über die aktuellen Bedingungen (Schnee- und Wetterlage sowie ev. Lawinengefahr)!

Startpunkt: Parkplatz Antholzer See (1.641 m ü.d.M.)
Charakter: leichte aber sehr lange und lohnende Hochwinter- und Frühjahrstour
Weg: Antholzer See - Staller Sattel - Rote Wand - Montalalm - Antholzer See
Aufstiegszeit: 4 - 4,5 Stunden
Streckenlänge: ca. 9 km (Aufstieg)
Hangrichtung: W, NO
Höhenunterschied: 1.177 m
Einkehrmöglichkeit: Tirolerhütte, Enzianhütte, Staller Alm, Montalalm
Erlebt: März 2011
Weitere Informationen: Tourismusverein Antholzertal, Tel. +39 0474 496269

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Falzeben: Meraner Bergadventwoche auf Falzeben
    Hotel

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Meraner Bergadventwoche auf Falzeben

    Hafling - Falzeben - Meran 2000
    vom 16.12.17 bis 23.12.17
    7 Nächte ab 658 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Post - Tolderhof
    Hotel

    Hotel Post - Tolderhof

  2. Falkensteiner Hotel Alpenresidenz Antholz
    Hotel

    Falkensteiner Hotel Alpenresidenz Antholz

  3. Pension Turmchalet
    Pension

    Pension Turmchalet

  4. Hotel Huberhof
    Hotel

    Hotel Huberhof

  5. Hotel Traube
    Hotel

    Hotel Traube

Tipps und weitere Infos