Winterwanderung am Ultner Höfeweg

Der Ultner Höfeweg eignet sich auch im Winter für eine schöne Spazierwanderung. Wir wandern am Abschnitt von Kuppelwies nach St. Nikolaus durch die verschneite Tallandschaft.

Die letzte Nacht hat ein paar cm Neuschnee gebracht und das Ultental, wie so oft in der kalten Jahreszeit, in ein wahres Winterwunderland verzaubert. Unsere Wanderung verläuft auf der Sonnenseite des Ultentals und beginnt in Kuppelwies, am Parkplatz bei der Talstation der Schwemmalm-Kabinenbahn. Wir folgen dem Wegweiser “Ultner Höfeweg”, der gleich zu den ersten Bauernhäusern am Nordhang des Tals führt. Der Höfeweg führt weiter an zahlreichen Hofstellen vorbei über Wiesen und abschnittsweise durch den Wald.

Die nächste Station am Weg ist St. Nikolaus in Ulten, wo sich übrigens auch das Ultner Talmuseum befindet. Vorbei an der Nikolaus-Kirche führt der Höfeweg dann zum Wald hinauf und weiter zum Nationalparkhaus Lahner Säge unterhalb von St. Gertraud. Doch bis dort kommen wir heute nicht, denn bei den Höfen von Gasteig war der Weg bei unserem Besuch unterbrochen. Von dort aus wandern wir also am selben Weg wieder zurück nach Kuppelwies und genießen die Schönheit der winterlichen Landschaft ein zweites Mal.

Autor: AT

Falls Sie diese Winterwanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte vor Ort über die aktuellen Bedingungen!

Ausgangspunkt: Kuppelwies, Parkplatz bei Talstation Schwemmalm-Bahn
Ziel: Café Sporthof
Wegweiser: Ultner Höfeweg
Weglänge: 6,5 km (Abschnitt Kuppelwies - Gasteig/Sporthof) - je Richtung.
Gehzeit: etwa 2 Std. (Abschnitt Kuppelwies - Gasteig/Sporthof) - je Richtung.
Höhenunterschied: ca. 230 m.
Höhenlage: zwischen 1.140 und 1.370 m ü.d.M.
Erlebt: März 2018

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Arosea
    Hotel

    Hotel Arosea

  2. Erlebnishotel Waltershof
    Hotel

    Erlebnishotel Waltershof

  3. Hotel & Residence St. Nikolaus
    Hotel

    Hotel & Residence St. Nikolaus

  4. Residence Karnutsch
    Residence

    Residence Karnutsch

  5. Hotel Pöder
    Garni

    Hotel Pöder

Tipps und weitere Infos